weather-image
12°
PHV Hameln gleich zweimal erfolgreich

Fundierte Ausbildung

Hameln (red). Der Polizeihundeverein PHV Hameln konnte jetzt gleich an zwei Stellen zeigen, wie wichtig eine fundierte Ausbildung für den Hund ist: In Hameln war Begleithundprüfung und in Exten war Turnierhundsport. Zur Begleithundprüfung hatten sich sieben Hundeführer angemeldet. Diese Prüfung besteht aus einem theoretischem Teil mit 30 Ankreuzfragen und einem praktischen Teil, der unter anderem eine Gehorsamsübung beinhaltet. Die Prüfung wird von einem Leistungsrichter bewertet.

veröffentlicht am 07.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 14:41 Uhr

270_008_4178637_wvh_Hundev.jpg

Das Wetter war gut, und die Hundeführer zeigten, was sie draufhaben. Leistungsrichter Friedhelm Rode war bei bester Laune, sodass die Prüfung für alle gut ablief. Bestanden haben Angelika Dickmann-Smith, Dietmar Hopp, Dominik Sigges, Antje Hillebrand, Yvonne Genger.

Die Turnierhundsportler sind an diesem Tag mit einer Mannschaft aus vierzehn Startern nach Exten gefahren. Gemeldet waren im Geländelauf die Distanzen über 2000 Meter und 5000 Meter, Vierkampf 1 und 2, Hindernislaufturnier, CSC und Shorty. Hierbei mussten sich die Hamelner gegen elf andere teilnehmende Vereine behaupten. Am Ende konnten sich alle über ein gutes Ergebnis freuen. Erste Plätze belegten Sophie Wegener, Ludwig Hiller, Janine Rabi, Michael Mogalle, Hansjörg Schneider. Zweite Plätze belegten Susanne Schmidt, Christiane Lenz, Sarah Fiedler und Frank Klose. Den 3. Platz belegten Ludwig Hiller und die Fun Staffel, auf vierte Plätze kamen Mike Wiaczka und Nadine Hormann. Im Shorty gab es einen vierten, sechsten und einen siebten Platz.

Stolz auf die erbrachten Leistungen: Mitglieder des Polizeihundevereins PHV Hameln zeigten bei einer Begleithundprüfung und einer Turnierhundprüfung, wie wichtig eine fundierte Ausbildung für den Vierbeiner ist. Foto: pr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare