weather-image
14°
Individualität ist gefragt / Fachgeschäft in Lügde bietet große Auswahl und Werkstattservice

Für Radfahr-Fans: Schlieker hat’s

Fahrradkauf ist Vertrauenssache. Und wer neben einem erstklassigen Produkt auch noch eine hervorragende Beratung haben möchte, ist vor allem bei Fahrrad-Schlieker in Lügde an der Höxterstraße an der richtigen Adresse – erst recht beim Geschenkekauf vor dem Weihnachtsfest.

veröffentlicht am 03.12.2010 um 04:03 Uhr

270_008_4407597_Elch_Zeichnung.jpg

Lore und Karl-Heinz Schlieker sowie Schwiegersohn Kai Schubert, der seit 2004 mit im Unternehmen tätig ist, bieten in der umgebauten Scheune eine riesige Auswahl an Zweirädern sämtlicher Art. Sie sind seit vielen Jahren als verlässliche Partner und Profis in Sachen Zweirad weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Wer hier nicht „sein“ passendes Fahrrad findet, der findet es auch nicht in einem anderen Fachgeschäft. „Wir bieten zum Beispiel aus dem Sortiment von Kettler, Scott, Puky, Trek und Diamant Cityräder, Trekking- und Mountainbikes, Jugend- und Kinderräder, Dreiräder und Kinderroller sowie Falt- und Klappräder als auch Elektroräder sämtlicher Preisklassen“, sagen Lore und Karl-Heinz Schlieker übereinstimmend. Zwischen 600 und 700 Fahrräder sind bei den Zweirad-Spezialisten aus Lügde stets vorrätig.

Auch an Zubehör ist alles vorhanden, was man sich nur so denken kann. „Von der Anhängerkupplung für den Fahrradanhänger bis hin zum Zweibeinständer haben wir nicht nur alles da, sondern bauen das Zubehör auf Wunsch auch sofort an“, sagt Kai Schubert, der sich gemeinsam mit einem Auszubildenden hauptsächlich um die Werkstatt kümmert.

Nicht nur Räder „von der Stange“, sondern vor allem auch Individualität spielt bei Fahrrad-Schlieker eine große Rolle. Wer einen speziellen Rahmen mit besonderer Schaltung und Bremsanlage sucht, wird ihn hier finden.

270_008_4411753_WGS108_0312_Fahrrad_Schlieker.jpg

Ein Tipp noch zur Weihnachtszeit: Nicht jeder hat ausreichend Platz zu Hause, um das Fahrrad als Weihnachtsgeschenk bis zum Heiligen Abend auch unbemerkt zwischenzulagern. Überhaupt kein Problem: Bei Fahrrad-Schlieker können die erworbenen Produkte bis zum 24. Dezember deponiert werden. Und auch ein Geschenk-Gutschein – zum Beispiel über eine Fahrrad-Inspektion – ist eine gute Idee zu Weihnachten. Denn wenn es im Frühjahr zur ersten größeren Tour gehen soll, sollte der Drahtesel ja auch in einwandfreiem Zustand sein. asp

Kennen sich bestens mit Fahrrädern und dem entsprechenden Zubehör aus: Lore Schlieker und Schwiegersohn Kai Schubert. Foto: asp



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare