weather-image
17°
Geschwindigkeitsbeschränkung beschlossen

Für ein halbes Jahr 20 km/h in der Altstadt

Rinteln (wm). Der Ortsrat Rinteln hatte in seiner Sitzung im November empfohlen, im Alstadtquartier sollte vom Ostertorüber die Brenner- und Mühlenstraße bis zur Brücke eine Geschwindigkeitsbeschränkung von zehn Stundenkilometern eingeführt werden. Der Verwaltungsausschuss hat diesen Beschluss jetzt nach oben korrigiert: 20 Stundenkilometer sollen es sein, wie auf dem Dingelstedtwall, und befristet wird die Testphase auf ein halbes Jahr.

veröffentlicht am 28.12.2007 um 00:00 Uhr

Das hat Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz auf der letzten Sitzung des Rates in diesem Jahr mitgeteilt - auf der Tagesordnung hatte das Thema nicht gestanden. Eine Diskussion kam dennoch in Gang, weil die WGS per Antrag erneut den weiteren verkehrsberuhigten Ausbau des Dingelstedtwalls gefordert hatte - Gert Armin Neuhäuser erinnerte an den bereits im Jahr 2001 gefassten Beschluss. Die Ratsmehrheit winkte ab: Über eine mögliche weitere Gestaltung des Straßenraums im Dingelstedtwall soll erst nach Ablauf der Probephase entschieden werden. Bürgermeister Buchholz machte nochmals klar, dass nach seiner Meinung weder das Aufstellen weiterer Schilder noch weiterere Verkehrshindernisse sinnvoll sind - einzelne Straßen "herauszupicken" löse das grundsätzliche Problem nicht. Entweder der Rat entschließe sich endlich zu einem Gesamtkonzept, wie es auch der Gutachter empfohlen hatte, also die Zufahrt nach Exten zu schließen, oder "wir lassen alles wie es ist".

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare