weather-image
13°
Schützenverein Bodenwerder gewinnt auch den Samtgemeindepokal

Fünf Vereine heiß auf Ith-Weser-Wanderpreis

RÜHLE. Der Schützenverein Bodenwerder von 1514 e. V. gewinnt wie bereits im Vorjahr den Ith-Weser-Wanderpreis und den Samtgemeindepokal. Der Ausrichter des Samtgemeindepokalschießens und des gleichzeitig stattfindenden Ith-Weser-Wanderpreises war in diesem Jahr der Schützenclub Rühle.

veröffentlicht am 20.07.2018 um 14:06 Uhr

Die Vertreter der Siegermannschaften und besten Einzelschützen mit dem Vorsitzenden des Schützenclubs Rühle,, Heinz-Dieter Schünemann (zweiter von links). Foto: Reinhard Borchers
Avatar2

Autor

Julia Alin Reporter

Neun Schützenvereine gibt es in der Alt-Samtgemeinde Bodenwerder. Sie sind in Bodenwerder, Bremke, Daspe-Hehlen, Dohnsen, Halle, Heyen, Heinrichshagen, Pegestorf und Rühle und könnten sich an den beiden Wettbewerben beteiligen. Leider konnte der Vorsitzende des Schützenclubs Rühle nur fünf Vereine im Schützenhaus in der Papengrund begrüßen. Gewinner beim Ith-Weser-Wanderpreis wurde der SV Bodenwerder mit 234 Ringen, gefolgt vom SV Horrido Halle mit 225 Ringen und dem SV Daspe-Hehlen mit 210 Ringen. Der Gastgeber musste sich mit dem vierten Platz zufriedengeben, während der SV Pegestorf in diesem Jahr das Schlusslicht bildetet. Der Samtgemeindepokal ging zum zweiten Mal in Folge an den SV Bodenwerder mit 231 Ringen. Auch hier blieb die Reihenfolge der Ränge – wie bereits beim Ith-Weser-Wanderpokal – mit Halle, Daspe-Hehlen, Rühle und Pegestorf gleich. Tagesbeste Schützin wurde Doris Hahn vom SV Bodenwerder mit 48 Ring. Ringgleich und damit tagesbester Schütze wurde Hans-Joachim Macke vom SV Horrido Halle.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare