weather-image
17°
Siegesmund-Truppe schlägt den MTV Obernkirchen im Derby 29:21

Fünf Tore in vier Minuten sorgen für die Vorentscheidung der SG Haste

Handball (mic). In der Oberliga gewinnt die SG Hohnhorst/Haste mit einem klaren 29:21-Ausswärtstriumph das Schaumburger Derby gegen den abstiegsbedrohten Tabellenletzten MTV Obernkirchen.

veröffentlicht am 02.04.2007 um 00:00 Uhr

Oliver Kroh (M.) wird von der SG-Abwehr in die Zange genommen. F

"Die Mannschaft hat die Vorgaben mit einer stabilen Blockbildung in der Abwehr nicht umgesetzt und ist vor allem in der ersten Halbzeit zu spät herausgetreten. In der zweiten Hälfte konnten wir uns besser in Szene setzen und hatten mit Michael Edler einen überragenden Torwart. Natürlich war die frühe Verletzung von Peter Gerfen ein Schock! Er hat uns an allen Ecken und Enden gefehlt. Das waren zwei bittere Punktverluste im Abstiegskampf", resümierte ein frustrierter MTV-Betreuer Manfred Berndt. Dafür waren auf der Gegenseite glückliche und zufriedene Gesichter zu sehen. "Für uns ging es vernünftig los. Wir haben aus einer guten, kompakten Abwehr wenig zugelassen und hatten mit Andre Rudolph einen bärenstarken Keeper undgroßen Rückhalt", lobte SG-Trainer Marc Siegesmund sein Team. Vor knapp 150 Zuschauern begannen die Gäste elanvoll und legten einen schnelle 4:0-Führung (7.) vor. Die Bergstädter konterten zum 6:6-Ausgleich (16.). Nach diesem kurzen Aussetzer nahm die SG-Crew das Heft wieder in die Hand und zog mit 11:6 in Front (20.). Tim Kirchmann und Paul Weiser waren erfolgreich. Martin Engel erhöhte zur sicheren 17:11-Pausenführung. Nach dem Wechsel wurden die Aktionen auf beiden Seiten bissiger und kampfbetont. Die Bergstädter verkürzten zum 14:17 (34.) und 17:21-Anschlusstreffer (49.). Doch die Haster hielten dagegen und setzten sich durch einige Einzelaktionen zur 26:18-Vorentscheidung (54.) ab. Die Siegesmund-Sieben behauptete den Vorsprung und landete einen ungefährdeten 29:21-Auswärtserfolg. Die Bergstädter stehen weiter am Abgrund und strecken sich vergeblich nach dem rettenden 14. Tabellenplatz. MTV: Gerfen 1, Griese 5, Tavarnay 5, Göing 2, Krüger 2, Bergmann 3, Boutaba 1, Freese 1, Eick 1. SG: Weiser 7, Engel 5, Kirchmann 7, Daseking 4, Güth 2, Hilbig 3, Hillebrandt 1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare