weather-image
23°

Ballfang-Anlage am Sportplatz installiert

Fünf Ahnser machen Schluss mit Balla Balla

Ahnsen (tw). Tolles Engagement eines Sportfreunde-Quintetts für die Allgemeinheit: Jürgen Schmökel, Reinhard Möller, Garlof Katz, Volker Wiehe und Wolfgang Everding haben in ehrenamtlic her Arbeit zwei Ballfanganlagen installiert - jeweils eine auf dem Bolzplatz und eine an der Ostseite des Sportplatzes.

veröffentlicht am 16.05.2008 um 00:00 Uhr

0000486973.jpg

"Die Anlagen", sagt Bürgermeister Heinz Grabbe, "werden dafür sorgen, dass den Anwohnern der unerwünschte ,Ballkontakt' künftig erspart bleibt." Die Gemeinde hat gemeinsam mit einem Sponsor - einem Geschäftsmann aus der "Alten Schule" - die Kosten für das Material geschultert; das sind immerhin 2500 Euro. "Nochmal die gleiche Summe", schätzt Grabe, "haben die fünf TSV'ler der Gemeinde durch ihren Arbeitseinsatz erspart." Jeder der Sportfreunde investierte etwa 25 Stunden seiner (Frei-)Zeit in die Aktion. Die Anlage soll bis zum Beginn der Sportwoche fertiggestellt sein. In seiner Eigenschaft als Bürgermeister belohnte Grabbe die Ehrenamtlichen mit einem zünftigen Frühstück für ihr Engagement. Übrigens: An einem Mast, der sich an der Ballfanganlage auf der Ostseite des Sportplatzes befindet, haben die fünf Ahnser im Rahmen ihrer Aktion auch ein "Kopfball-Pendel" installiert, das sich die Sportfreunde schon lange gewünscht haben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?