weather-image
14°
"Blaues Sofa" bis zum Gehtnichtmehrüberfüllt / Diesmal auch mit leisen Tönen

Frühlingsgefühle mit Wiener Schmäh und Schaumburger Geschichten

Rinteln (rd). Etliche Interessenten mussten beim jüngsten "Blauen Sofa" in der Volkshochschule schon am Eingang kehrtmachen, denn alle Karten waren schon im Vorverkauf weggegangen und mehr als ein Dutzend "Notsitze" ließen sich auch mit der umsichtigen Hilfe von Butler Walter beim besten Willen nicht auftreiben.

veröffentlicht am 15.03.2007 um 00:00 Uhr

Weil er sich für Frühlingslyrik nicht so kompetent fühlte, lud U

Unter dem Motto "Frühlingserwachen" bot Ulrich Reineking einen wortakrobatischen Rundumschlag durch die Liebe und die Triebe, mit denen der Lenz nun grüßen lässt. Natürlich fehlten auch die Berichte zur Lage aus "Wildwestendorf" nicht ("Umweltbewusst werden dort in diesem Jahr beim Osterfeuer die Igel nicht mitsamt Autoreifen verbrannt, weil man dort immer noch glaubt, die Dinger zur Sicherung der Rennstrecke gebrauchen zu können"). Aus dem Bückeburger Schloss gab es aktuelle Informationen zum Stand der Hochzeitsvorbereitungen. Inclusive der bestürzenden Nachricht übrigens, dass einige Angehörige des hiesigen Landadels dabei nicht mal in kurzen Hosen zum Blumenstreuen willkommen sind. Als touristisches Alleinstellungsmerkmal empfahl der Lokalkabarettist die Einführung des Wiener Dialekts als neuer Landessprache, "weil dann jede Form des Betrugs als typischer Schmäh akzeptiert wird" und dazu wartete Volker Buck mit rockigen Titeln, Liebes- und natürlich auch Wiener Liedern auf. Wieherndes Gelächter, tosender Applaus und doch wie stets keine Zugabe: "Das sind wir unseren Traditionen schuldig!" Sofagast war diesmal die Autorin Marlies Kuhlmann, die neben Auskünften zur Person auch Kostenproben ihrer locker-leichten und doch nachdenklich stimmenden Lyrik zum Besten gab und dafür jede Menge Beifall erhielt. Das nächste "Blaue Sofa" mit Ulrich Reineking geht übrigens am 16. April an gleicher Stelle unter dem Motto "Wir veräppeln Sie nicht unter Ihrem Niveau!" über die Bühne. Wer jetzt schon im Vorverkauf bei der Schaumburger Zeitung zuschlägt, was zu empfehlen ist, muss sich dann im kommenden Monat nicht sagen lassen "April, April!"



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare