weather-image
23°
Heinrich Wente freut sichüber 32 Senioren

Fröhlicher Nachmittag mit plattdeutschen Dönekens

Rannenberg (la). "32 Senioren sind unserer Einladung zu einem gemütlichen Nachmittag gefolgt. Eine unvorstellbar hohe Zahl", freute sich der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Rannenberg, Heinrich Wente.

veröffentlicht am 06.02.2007 um 00:00 Uhr

Zum zweiten Mal hatte die Dorfgemeinschaft zu dem Seniorennachmittag ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Gerhard Matthä aus Rehren hatte sein Schifferklavier mitgebracht und stimmte zahlreiche Volkslieder an, die begeistert mitgesungen wurden. Auch plattdeutsche Dönekens wurden vorgetragen. So "berichtete" Gerhard Mattä vom "armen Dofschulmeisterlein", eine Rolle die ihm bestens bekannt sein sollte, und klärte darüber auf, was Politik ist. "Und niemand hatte Schuld" hieß die lustige Geschichte, die Heinrich Wente in plattdeutscher Mundart vortrug. Carmen Schulte und Gerhard Matthä begeisterten außerdem mit einem Sketch von Loriot. Bei Kaffee und Kuchen nutzten die Senioren den Nachmittag natürlich auch für einen Klönsnack.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt