weather-image
Helfer kümmern sich auch um Außenanlagen

Frischzellenkur für das Schützenhaus

Bad Eilsen (sig). Wer Haus und Garten sein eigen nennt, muss einige Zeit für die Pflege seines Besitzes aufwenden. Das geht dem Schützenverein des Kurortes nicht anders. Um das Gebäude herum gibt es in jedem Jahr die gleichen Arbeiten. Es muss Buschwerk beschnitten und Unkraut gejätet werden. Diesmal stand aber auch im Inneren ein Großeinsatz bevor. Zehn Jahre nach dem Bau des Gebäudes ist nämlich einiges zu verschönern.

veröffentlicht am 16.11.2006 um 00:00 Uhr

Fritz Möller entfernt die ersatzweise angebrachten Fallrohre. Si

Der Vorstand hatte sich für einen neuen Anstrich entschieden, mit dem im Aufenthaltsraum und in der Garderobe begonnen wurde. Hier packte der Vorsitzende Frank Wingenfeld mit an, nachdem vorher alles entstaubt worden war. Mit Manfred Möhring kümmerte sich ein Experte um das Beseitigen von Rissen im Mauerwerk und um das Aufbringen eines neuen Putzes nach dem Trocknen. Günter Andlefske wechselte im Sanitärbereich die Bodenleisten aus. Währenddessen befassten sich Günter Bergman, Fritz Möller und Dieter Piel mit Aufräumungsarbeiten in den Außenanlagen. Unter anderem mussten sie neue Fallrohre einsetzen, nachdem unbekannte Langfinger sie zur Nachtzeit entfernt hatten. Sabine Wingenfeld und Inge Niemann sorgten für die Verpflegung der fleißigen Helfer und packten in der Zwischenzeit überall dort mit an, wo eine helfende Hand gebraucht wurde. Vollendet ist das Werk voraussichtlich erst am Dienstag der neuen Woche. Die Zeit ist eng, denn bereits am kommenden Sonnabend, 18. November, steht im Schützenhaus ein Basar an, bei dem Adventsgestecke und andere dekorative Zugaben für die Vorweihnachtszeit angeboten werden. Außerdem gehen die Vereinsmeisterschaften weiter. Und am darauf folgenden Sonnabend, dem 25. November, richtet der Verein ein Skat- und Knobelturnier aus, bei dem Puten, Gänse, Enten und Hühner zu gewinnen sind.

Schützenchef Frank Wingenfeld schwingt kräftig die Rolle, um in
  • Schützenchef Frank Wingenfeld schwingt kräftig die Rolle, um in den Innenräumen für frische Farbe zu sorgen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare