weather-image
×

Ortsverein Helpsen tritt mit Manfred Kesselring an der Spitze an / Clemens Pörtner (19) will in den Rat

Frischer Wind für die SPD-Liste

Helpsen (gus). Der SPD-Ortsverein Helpsen hat bei seiner Jahresversammlung die Listenplätze für die Kommunalwahl am 11. September besetzt. Manfred Kesselring, der heute, Dienstag, zu Adolf Neitsch’ Nachfolger gewählt werden soll, steht erwartungsgemäß auf Platz eins der Liste.

veröffentlicht am 19.04.2011 um 00:00 Uhr

Diese Namen komplettieren die SPD-Liste für die Gemeinderatswahl: Sylvia Blume (Listenplatz zwei), Clemens Pörtner (drei), Ulrike Berndt (vier), Horst Struckmann (fünf), Kerstin Reichau (sechs), Jörg Dornbusch (sieben), Olaf Schaal (acht) und Uwe Goth (neun).

Dass der Name Adolf Neitsch nicht mehr auftaucht, verwundert nicht, weil dieser erklärt hatte, alle politischen Ämter abgeben zu wollen. Dennoch beinhaltet die SPD-Liste einige Überraschungen. So steht mit Pörtner ein Mitglied des Jugendparlaments auf dem Papier.

Pörtner war bis zum Ende der ersten Wahlperiode im vergangenen Herbst Jugendbürgermeister gewesen, fungiert jetzt als normales Mitglied des Gremiums. Zehn Tage vor der Kommunalwahl wird der Schüler 19 Jahre alt, ist damit der jüngste SPD-Bewerber für den Rat.

Und auch sonst setzen die Sozialdemokraten auf frischen Wind. Mit Olaf Schaal ist ein gerade erst in die SPD eingetretenes Mitglied gleich auf der Liste für den Gemeinderat gelandet. Schaals Beitritt war bei der Jahresversammlung bekannt gegeben worden. Der 44-Jährige ist der Sohn Reinhard Schaals, der derzeit für die CDU im Helpser Rat sitzt und bis 2009 stellvertretender Bürgermeister war. Reinhard Schaal will nicht wieder kandidieren.

Mit neun Politikern ist die Liste sehr wahrscheinlich ausreichend besetzt. Derzeit hat die SPD acht von 13 Ratsmandaten inne. Dem neuen Rat werden nur noch elf Mitglieder angehören, weil die Gemeinde geschrumpft ist und laut Verordnung keine 13 Vertreter mehr bekommen kann.

Kesselring geht wahrscheinlich als Amtsinhaber in die Wahl. Heute, Dienstag, 18 Uhr, tritt der Rat zusammen, um einen neuen Bürgermeister zu wählen. Angesichts der Drei-Stimmen-Mehrheit gegenüber Bündnis 2011 (CDU und Grüne) gilt der Kriminalbeamte als Favorit gegenüber der Gegenkandidatin, Martina Lohmann (CDU).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt