weather-image
12°
×

Fünf Einsätze und 16 Neuaufnahmen zu verzeichnen / Ortsbrandmeister und sein Stellvertreter einstimmig bestätigt

Friedrich Söhlke: Unsere Wehr ist Garant für Hilfe in Not

Hemeringen (rk). Fünfmal musste die Feuerwehr Hemeringen-Wahrendahl im vergangenen Jahr bei Ernstfällen ausrücken. „Unsere Wehr ist Garant für Hilfe in Not“, erklärt Ortsbrandmeister Friedrich Söhlke. Die erfreuliche Tatsache, dass die Wehr nur zu wenigen Einsätzen gerufen wurde, nutzten die Aktiven, um teils als ganze Wehr, teils in Gruppen an sieben besonderen Übungen auf Kreisebene mitzumachen. Außerdem nahmen vier junge Feuerwehrmänner an einer überörtlichen Ausbildung teil. Sie umfasste insgesamt fünf Lehrgänge, die alle bestanden wurden.

veröffentlicht am 23.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 22:41 Uhr

Zu diesen Maßnahmen, die die Einsatzbereitschaft aufrecht erhalten, kamen Wettkämpfe, an denen meist mehrere Hemeringer Gruppen beteiligt waren. Herausragend waren dabei der Gewinn des Stadtmeistertitels durch die zweite Gruppe mit Torsten Röpke als Gruppenführer sowie der sehr gute siebte Platz, den dieselbe Gruppe beim Regionalwettbewerb in Rinteln erreichte, wodurch sie sich für den Landeswettbewerb qualifizierte.

Ortsbrandmeister Friedrich Söhlke konnte auf der Jahresversammlung mit Stolz melden, dass die Wehr zurzeit 334 Mitglieder hat, von denen 52 im aktiven Dienst stehen. Insgesamt wurden 3336 Dienststunden geleistet, davon dienten 2898 Stunden der Ausbildung. Die Wehr beteiligte sich an Umweltaktionen, machte eine Fahrt nach Magdeburg und besuchte mit Abordnungen verschiedene Feste benachbarter Vereine.

Nach sechs Jahren unter der Führung des Ortsbrandmeisters Friedrich Söhlke und seines Stellvertreters Marc Winter standen Neuwahlen für diese beiden Positionen an. Die Aktiven der Wehr haben hierfür ein Vorschlagsrecht gegenüber dem Stadtrat, der die eigentliche Wahl vorzunehmen hat. Unter der Leitung des Ehrenortsbrandmeisters Werner Aldag erhielten Söhlke und Winter jeweils das einstimmige Votum der Stimmberechtigten. Marc Winter wurde außerdem zum Löschmeister befördert.

Befördert wurden auch Jan Patrick Meyer, Andreas Hrabak und Karsten Söhlke. Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Horst Benditte und Bernhard Stiller, die seit 50 Jahren der Ortswehr angehören, Friedrich Lemke und Friedrich-Wilhelm Twick, die der Wehr 40 Jahre die Treue halten, sowie Axel Meyer, der seit 25 Jahren dabei ist. Mit besonderer Freude konnte Friedrich Söhlke feststellen, dass allein 2010 sechzehn Neuaufnahmen zu verzeichnen waren. Er dankte allen, die zum positiven Erscheinungsbild der Wehr beigetragen haben. Durch ihre Tätigkeit zum Nutzen der Allgemeinheit sei die Hemeringer Wehr ein Garant für Hilfe in der Not.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt