weather-image
12°
Ehrenbrief des Landesverbandes

Friedrich Aldag weitere zwei Jahre Chef der BSG

Bückeburg (bus). Friedrich Aldag ist für weitere zwei Jahre in das Amt des ersten Vorsitzenden der Behinderten-Sportgemeinschaft Bückeburg (BSG) gewählt worden. Aldag, der seit 43 Jahren im Vorstand der BSG und seit 1977 an dessen Spitze engagiert ist, erhielt während der in der Gaststätte "Fenkner" tagenden Hauptversammlung außer dem uneingeschränkten Vertrauen der Mitgliedschaft auch eine seltene Auszeichnung vom niedersächsischen Landesverband. Landesschatzmeister Horst Gernand überreichte dem BSG-Chef "in Würdigung hervorragender Verdienste" den Ehrenbrief des BSN.

veröffentlicht am 10.04.2006 um 00:00 Uhr

Hände hoch für Friedrich Aldag: Die BSG-Hauptversammlung bestäti

Gernand würdigte darüber hinaus die Verdienste von Maria Regina Dahl mit der goldenen sowie von Ulrich Mohr, Dieter Bantin und Helmut Scherwinski mit der silbernen Landes-Ehrennadel. Der Landesschatzmeister hatte die Lacher der mehr als einhundert Versammlungsbesucher auf seiner Seite, als er die BSG als "den reichsten Verein Deutschlands" bezeichnete. Was im Kassenbericht Heiner Bredemeiers nicht ausdrücklich Bestätigung fand. Dennoch wurde deutlich, dass die aktuell 747 Frauen und Männer starke Gemeinschaft nicht am Hungertuch nagt. "Die steigende Zahl der Mitglieder ist zurückzuführen auf unsere Angebote, die alle einen guten Ruf haben", sagte Aldag. Von gleich 19 dieser Angebote berichtete der Vorsitzende in seiner Rückschau. Überwiegender Tenor: "Läuft gut." Lediglich beim Damen-Bosseln, Fußball-Tennis und Sitzball ließen die Teilnehmerzahlen ein wenig zu wünschen übrig, hieß es in der Bilanz. Die Spartenvielfalt soll in Kürze um drei weitere Gruppen ergänzt werden. In Planung sind die Abteilungen Aerobic für Senioren und Yoga sowie eine PAVK-Gruppe (periphere arterielle Verschlusskrankheiten). Außer Aldag bestätigte die Versammlung Dieter Bantin im Amt des Sportwartes. Martin Jurich übernahm die Aufgaben des Sozialwartes. In den Reihen der Kegler freute sich Sonja Krause über den Gewinn des Rollstuhlkegel-Pokals und Andreas Schwan über den ersten Platz der Handkegler. Der Vorsitzende teilte die Termine der Wandertage (Frühjahr: 28. Mai, Herbst: 10. September) der Bossel-Turniere (Damen: 10. Juni, Herren: 24. Juni, Stadtturnier: 25. November) und der Adventsfeier (2. Dezember) mit. Berichtüber die Jubilarehrungen folgt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare