weather-image
12°

Friedhofspflege: Kosten explodieren

Samtgemeinde Nenndorf.

veröffentlicht am 04.12.2007 um 00:00 Uhr

Die Nenndorfer Politikerüberlegen, die Pflege der Friedhöfe schon bald wieder in die Hände des Bauhofs zu legen. Die Kosten für die privaten Anbieter haben sich innerhalb von drei Jahren nahezu verdoppelt. Der Wirtschaftsausschuss wunderte sich über die Kostenexplosion. Beim Marsch durch den Haushaltsplan stolperte CDU-Ratsherr Cord Lattwesenüber die Haushaltsstelle 5100, die vor allem das Mähen der Rasenflächen abdeckt. Im vergangenen Jahr gab die Samtgemeinde 46 000 Euro aus, für 2007 sind 85 000 Euro veranschlagt, für 2008 gar 86 000. Auch beim Grabaushub durch Fremdfirmen muss die Samtgemeinde tiefer in die Tasche greifen. Statt knapp 25 000 Euro sind dort 43 000 Euro nötig. Hatte die Politik nun erwartet, dafür beim Baubetriebshof zu sparen, belehrte sie der Entwurf eines Besseren. Auch die Leistungsentgelte dort steigen von 48 000 in 2006 auf 59 000 im kommenden Jahr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt