weather-image
Italienische Lebensfreude begeistert deutsche Delegation / Stadtfest Höhepunkt

"Freundschaftsbaum" erinnert an lebendige Partnerschaft mit Camerino

Auetal (kdt). Eine Auetaler Delegation war sechs Tage im italienischen Camerino zu Gast, um eine Freundschaft zu bekräftigen, die vor zehn Jahren ihren Anfang nahm. Der Anlass war allerdings weniger erfreulich: ein Erdbeben suchte 1997 die Provinz Marcerata in der Region Marken heim. Große Teile der Kleinstadt Camerino wurden zerstört. Auch Bewohner eines Altenheimes waren betroffen. Marisa Vocino, die seit vielen Jahren in Rolfshagen lebt, startete eine Spendenaktion im Auetal und in Obernkirchen, um schnell und unbürokratisch erste Hilfsmaßnahmen einzuleiten. Eine Abordnung aus dem Auetal überbrachte dem Altenheim damals die Spende persönlich. Es folgten weitere Besuche, die sich zu einer Freundschaft entwickelten.

veröffentlicht am 24.05.2007 um 00:00 Uhr

Marisa Vocino freut sichüber das Wiedersehen mit einer Seniorin

Jetzt fuhr Auetals Bürgermeister Thomas Priemer mit 28 Begleitern ins Appenin, um die Freundschaft der Menschen beider Orte zu vertiefen. Seine Rede in italienischer Sprache fand bei Camerinos Bürgermeister Enzo Fanelli und Vertretern des Rates großen Anklang. Priemer sprach über Verbundenheit, Herzlichkeit und Verständigung. "Die Partnerschaft soll Beispiel für Freundschaft und Völkerverständigung sein", so Priemer weiter. Der Zeitpunkt der Reise war gut gewählt, feierten die Bürger doch gerade ihr traditionelles Stadtfest. Die Schäden des Erdbebens sind weitestgehend behoben, besonders die Universitätsgebäude strahlen im neuen "alten" Gewand. Den Schaumburgern blieb Zeit, sich bei einem Stadtrundgang von den Schönheiten des Domes, der Basilika, des Rathauses und des Theaters einen Eindruck zu verschaffen. Mit Interesse nahm Thomas Priemer die Erkenntnis mit nach Hause, dass auf kulturellem Gebiet in Italien offensichtlich mehr Geld investiert wird, als vergleichsweise in Deutschland. Zu den Höhepunkten der Reise zählten der Besuch im Altenheim und die Pflanzung eines "Freundschaftsbaumes" im Stadtpark von Camerino.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt