weather-image
15°
×

Bürgerstiftungsfonds engagiert sich

Freude über Kira

AERZEN. Auch in diesem Jahr hat der Bürgerstiftungsfonds Aerzen gemeinsam mit dem Zustiftungsfonds der Eheleute Gruse wieder Vereine und Institutionen im Flecken Aerzen bedacht.

veröffentlicht am 24.10.2019 um 00:00 Uhr

Die Musikschule Bad Pyrmont wird bei dem Kita-Projekt „Wir machen die Musik!“ in Aerzen unterstützt. Der Reit- und Fahrverein „St. Georg“ von 1949 e. V. erhält für die Anschaffung eines neuen Vereinspferdes eine Zuwendung. Die Kinderfeuerwehr Groß Berkel wird zur Anschaffung eines Koffers zur Brandschutzerziehung gefördert.

Der Bürgerstiftungsfonds Aerzen wurde unter dem Dach der Bürgerstiftung Weserbergland am 20. Februar 2008 ins Leben gerufen. Zu diesem Aerzener Fonds erfolgte durch die Eheleute Ingo und Jutta Gruse am 18. August 2010 eine beachtliche Zustiftung. Dieser Gruse-Zustiftung ist es zu verdanken, dass bereits zahlreiche Projekte im Flecken Aerzen verwirklicht werden konnten. Der Stiftungsbeirat besteht aus sieben Personen: Bürgermeister Bernhard Wagner, Niklas Gruse, Andreas Wittrock, Manfred Göhmann, Gerhard Gabriel, Heinrich Pape und Heinrich Brehmeier.

Der Bürgerstiftungsfonds Aerzen fördert gemeinsam mit der Gruse-Zustiftung Projekte aus den Bereichen Sport, Jugendhilfe, Altenhilfe, Erziehung und Bildung, Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur. Anträge werden bei der Bürgerstiftung Weserbergland, Geschäftsführer Christian Mrosek, Am Markt 4, 31785 Hameln, per Mail an stiftung@spkhw.de oder direkt an die Beiratsmitglieder gestellt.

Schulpferd Kira (li.) mit Xenia, daneben stehen Joe mit Eva sowie Reno mit Dahlia. FOTO: Sile Thielmann/PR

Der Reit- und Fahrverein St. Georg Aerzen von 1949 e. V. freut sich über ein neues Schulpferd und dankt der Bürgerstiftung Weserbergland/Bürgerstiftungsfonds Aerzen. Der Verein konnte dank der Unterstützung durch die Bürgerstiftung das dringend benötigte neue Schulpferd namens Kira kaufen. Kira konnte auf Anhieb die Herzen der großen und kleinen Reitschüler gewinnen und ist ein großer Gewinn für die kleine Schulpferdeherde, die nun aus drei Großpferden und drei Ponys besteht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige