weather-image

"Freizeitpark Stadthagen"

Stadthagen (web). Die Wählerinitiative für die Region (WIR) Stadthagen hat bei ihrem jüngsten Treffen über Freizeitmöglichkeiten in der Kreisstadt diskutiert.

veröffentlicht am 22.10.2007 um 00:00 Uhr

Bei ihrem Diavortrag zum Thema "Freizeitpark Stadthagen" haben der Vorsitzende Richard Wilmers und Uwe Toepfer Fotos vom Tropicana, der Eisbahn, der Skateranlage und dem Jahnstadion präsentiert. Dieses Areal, so Wilmers, biete sich an, daraus mehr für Kinder, Jugendliche sowie Familien mit kleinen Kindern zu machen. Außer einer Rollschuhbahn im Sommer als Kombination mit der Eisbahn im Winter hat sich die Wählerinitiative auch über eine erweiterte Nutzung des Badeteiches sowie Möglichkeiten für andere Sportarten Gedanken gemacht. Zusätzlich zu diesen Unterhaltungsangeboten möchte "Wir für Stadthagen" dort Bewirtung und Gastronomie auch außerhalb der dort angesiedelten Gaststätten schaffen. "Das Areal muss in Form gebracht werden. Es müssen Veränderungen eintreten, so dass hier etwas für Kinder entstehen kann", sagte Wilmers. Die dabei anfallenden Kosten hielten sich nach Meinung des Vorsitzenden im Rahmen. Ihre Ideen wollen die "Wir"-Mitglieder nun in einer Präsentation für die Ratsgremien vorbereiten und konkrete Vorschläge ausarbeiten. Als weitere Problembereiche brachte die Wählerinitiative eine fehlende Freizeitbegegnungsstätte und Disko auf die Tagesordnung. Jugendliche würden in Diskotheken nach Minden und Hannover fahren - in Stadthagen gebe es dafür kein Angebot, erläuterte Wilmers. Seit mehr als zwei Jahren werde über dieses Problem bereits geredet. "Es wird einfach nicht real - einerseits fehlt der Investor, andererseits verfolgt die Politik das nicht ausdrücklich genug", kritisierte der Vorsitzende.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt