weather-image
14°
×

Motorboot-Club Hameln gratuliert besonders vielen Damen zum Bootsführerschein

Freizeitkapitäne erwerben Patente

Hameln. Alle Teilnehmer des Lehrganges hatten Grund zur Freude, als sie ihre Freizeitpatente nach bestandener Prüfung in den Händen hielten. Vorausgegangen waren acht Abende Theorie und an drei Samstagen praktische Ausbildung auf der Weser.

veröffentlicht am 24.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:21 Uhr

Albert Lutzke vom Motorboot-Club Hameln e. V. freute sich besonders über elf Damen, denen er zu den neu erworbenen Patenten gratulieren konnte. Der Motorboot-Club, als Ausbildungsstätte des deutschen Motoryachtverbandes, bereitete die Lehrgangsteilnehmer mit den Themen Verkehrskunde, Seemannschaft (Umgang mit Leinen und Knoten), Navigation, Motorenkunde, Wetterkunde und Umweltschutz sowie dem praktischen Fahren mit dem Motorboot auf die Prüfung vor. Alle Patentinhaber sind jetzt berechtigt, im Freizeitbereich Motorboote mit einer Antriebsleistung von mehr als 3,68 kW und weniger als 15 Meter Länge mit maximal 12 Personen an Bord zu führen. Die Ausbilder hatten ihre Freude an der hoch motivierten und immer gut gelaunten Gemeinschaft im Alter von 16 bis 75 Jahren.

Erleichterung und manchmal auch eine Freudenträne stand den Lehrgangsteilnehmern im Gesicht, als der Prüfungsausschussvorsitzende ihnen die Zertifikate überreichte. Den Sportbootführerschein Binnen erhielten Volker Beermann, Peter Eschrich, Hella Franke-Müller, Berlind Giesler, Martin Gottwald, Ellen Hagedorn, Nils Hecht, Christine Helms, Thomas Stenzig, Reiner-Willi Skudinski, Jannek Tummuseit, Bernd Witte, Mareike Adomat, Marai Grünberg, Dieter Hanke, Patrick Jetter, Daniela Kleiner, Carolin Markus, Lothar Methfessel, Heike Ohms, Jannik Schmidt, Marcel Tesche, Annick Vogeley und Christian Walther. Den Sportbootführerschein See erwarben Markus Bäumer, Matthias Böhm, Mareike Blum, Hans Hagedorn, Carsten Hartmann, Stefan Heinze, Thomas Krumschmidt, Nils Leweke, Torsten Redeke und Heinz-Dieter Zahn.

Gleichzeitig erwarben Albert und Jan Feldmann, Boris Hirschhausen, Helge Möller und Jan Reinecke beide Bootsführerscheine Binnen und See und erbrachten damit eine besondere Leistung.

Matthias Böhm, Volker Beermann, Torsten Köberle und Uwe Brokat legten die Prüfung für den Fachkunde-nachweis für Seenotsignalmittel (FKN) ab, der sie zum Erwerb, Umgang und Transport von pyrotechnischen Signalmitteln berechtigt. Einige Lehrgangsteilnehmer haben sich gleich entschlossen, ihre Patente mit dem Sprechfunkzeugnis für Binnen (UBI) bzw. für See (SRC) zu komplettieren. Auskünfte über die nächsten Lehrgänge erteilt Albert Lutzke 05153/6526 oder unter www.mch-hameln.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt