weather-image
12°
×

TC Benstorf startet ein Experiment

Freiwillige finden sich

Benstorf. Der Tennis-Club Benstorf will bei der Pflege seiner Anlage neue Wege gehen: Anstatt seine Mitglieder zu Arbeitsstunden zu verpflichten, setzt der Verein auf Freiwilligkeit. Das wurde auf der Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen.

veröffentlicht am 17.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 00:21 Uhr

„Ein Experiment, bei dem wir aber hinsichtlich unserer Plätze kein Risiko eingehen“, sagte der 1. Vorsitzende Frank Dörrie. Er zeigte sich zuversichtlich, dass sich auch ohne Pflichtarbeitsstunden genügend Freiwillige bereitfinden werden. Schließlich wisse jedes Clubmitglied, dass ein gewisses Maß an Engagement nötig sei. Der Vorstand habe bereits eine Aktivitätenliste aufgestellt, bei der sich jeder eintragen könne, der helfen wolle.

Seit Gründung des Vereins 1964 wurden beim TC Benstorf nahezu alle Arbeiten in Eigenleistung erbracht – vom Bau der meisten Plätze über die Errichtung des Vereinsheimes bis zum Clubheim-Ausbau vor 13 Jahren. Auch bei der Frühjahrsüberholung der vier Sandplätze am Benstorfer Landwehr legten die Mitglieder seit eh und je selbst Hand an. In diesem Jahr soll diese Arbeit erstmals an eine Firma vergeben werden – die Kassenlage des Vereins macht es möglich.

Die Frühjahrs-Arbeitseinsätze am Benstorfer Landwehr beginnen am 20. März, jeweils samstags ab 9 Uhr. Wenn es das Wetter zulässt, wollen die Tennisfreunde am Sonntag, 18. April, um 11 Uhr die Sommersaison eröffnen.

In seiner Jahresbilanz berichtete Dörrie, dass die Zahl der Mitglieder mit 183 annähernd konstant geblieben ist. Es gebe aber eine Lücke bei den jungen Erwachsenen. Als einen Höhepunkt nannte Dörrie die 20. Ausgabe der Salzhemmendorfer Hallentennis-Meisterschaften, die der TCB zu Jahresanfang erneut ausgerichtet hat. Bei einer Player’s Night wurde mit 86 Teilnehmern und Gästen zünftig gefeiert.

Nach Worten von Sportwart Michael Schacht hat der TC ein erfolgreiches Jahr hinter sich. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde in Abwesenheit August Sürig geehrt. Die goldene Ehrennadel des Vereins soll dem Jubilar nachgereicht werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige