weather-image
"Pool in Action" wird Höhepunkt der Badesaison / Bis zum 13. Mai gibt es noch viel zu tun

Freibad "Sonnental" erwacht aus Winterschlaf

Rolfshagen (la). "Das Freibad wird jetzt langsam aus dem Winterschlaf geweckt", sagte Schwimmmeisterin Andrea Jagata gestern. Am 13. Mai soll das "Sonnental"-Bad wieder geöffnet werden - doch bis dahin gibt es noch viel zu tun. "Zunächst werde ich das Wasser aus den Becken ablassen und schauen, wie groß die Frostschäden an den Fliesen in diesem Jahr sind", so Jagata. Allerdings rechnet die Schwimmmeisterin aufgrund des milden Winters nur mit kleinen Schäden.

veröffentlicht am 14.03.2007 um 00:00 Uhr

Das Kiosk-Team: Melanie Bode-Nähring (l.) und Michaela Aldag fre

In der Technik muss eine defekte Treibwasserpumpe für rund 1000 Euro ausgetauscht werden. "Diese Pumpe vermischt Chlor und Wasser", erläuterte Jagata. Frostschäden hat es wohl kaum gegeben, aber der viele Regen hat der Ansicht der Gebäude geschadet. "Da werde ich wohl manche Stunde den Pinsel schwingen müssen, ehe alles wieder schön ist." Jagata hofft auf Unterstützung durch den Bauhof und eventuell eine Ein-Euro-Kraft. Gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Priemer und den Kioskbetreiberinnen Michaela Aldag und Melanie Bode-Nähring hat sich Andrea Jagata gestern bei frühlingshaften Temperaturen im Freibad getroffen, um die Veranstaltungen für diese Badesaison durchzusprechen. "Höhepunkt wird die Party mit ,Pool in Action' in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Schaumburg", verriet Priemer. Erstmals soll der 15-Tonnen-Truck mit den riesigen Wasserspielgeräten und jeder Menge "action" Ende August im Auetal Station machen. Damit der schwere Truck überhaupt auf das Freibadgelände fahren kann, hat die Gemeinde extra einen Zaun versetzt und eine Zufahrt verbreitert und geschottert. "Ich könnte mir vorstellen, dass wir für den Tag einen Bus einsetzen, um auch die Einwohner des östlichen Auetals nach Rolfshagen zu der großen Wasserparty zu bringen", sagte Priemer. Zum Start in die Badesaison am 13. Mai lädt die DLRG Rolfshagen wieder zum traditionellen Frühstück ein. Das Kiosk-Team will Bratwurst und Getränke anbieten und eine Verlosung organisieren, bei der es als ersten Preis eine Saisonkarte für das Sonnentalbad zu gewinnen gibt. "Dann spendet die Gemeinde den zweiten Preis - eine Zehnerkarte", beschloss Priemer spontan. Weitere Preise sollen von Gewerbetreibenden kommen. Die Eintrittspreise bleiben in dieser Saisonübrigens unverändert, obwohl das Freibad für die Gemeinde immer ein ordentliches Zuschussgeschäft ist. Für 2007 wurde im Haushalt ein Betrag von 120 000 Euro eingeplant - 17 000 Euro mehr als im Vorjahr. Durch erwartete Eintrittsgelder sollen die Ausgaben um 50 000 Euro reduziert werden. Neu einführen möchte Priemer einen günstigen Eintrittspreis für Frühschwimmer. "Wer in der Zeit von 8 bis 9 Uhr zum Schwimmen kommt, muss dann nur 1,50 Euro bezahlen, beziehungsweise Kinder sogar nur einen Euro", so Priemer. Allerdings müsse diese Änderung erst vom Rat beschlossen werden.

Schwimmmeisterin Andrea Jagataüberprüft die Filteranlage des Fre
  • Schwimmmeisterin Andrea Jagataüberprüft die Filteranlage des Freibades. Fotos: la


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt