weather-image
Christdemokratinnen besichtigen NDR-Landesfunkhaus in Hannover

Frauen-Union bei den Fernseh-Machern

Bückeburg. Ein Besuch des Niedersächsischen Landtages, des NDR-Landesfunkhauses und des Madsack-Verlages in Hannover-Bremerode haben auf dem Programm einer Info-Fahrt der Frauen-Union Bückeburg in die Landeshauptstadt gestanden.

veröffentlicht am 10.11.2007 um 00:00 Uhr

Die Fahrt war auf Initiative des CDU-Landtagsabgeordneten Friedel Pörtner zustande gekommen, der damit insbesondere auch einen Dank für die langjährige vertrauensvolle und loyale Zusammenarbeit gegenüber der Frauen-Union Bückeburg zum Ausdruck bringen wollte. Der Landtagsbesuch war mit einer Filmvorführung und einer Führung durch das Parlamentsgebäude verbunden. Höhepunkt war eine Diskussion bei Kaffee und Kuchen mit der Niedersächsischen Justizministerin Elisabeth Heister-Neumann, bei der aktuelle Fragen der niedersächsischen Landespolitik angesprochen wurden. Übereinstimmender Eindruck aller Teilnehmer an der Diskussion: "Die Ministerin sucht den Kontakt zur Bevölkerung und wird zu Recht als volksnah bezeichnet". Zum ersten Mal sahen viele der Fahrtteilnehmer mit dem Besuch des NDR-Landesfunkhauses ein Rundfunk- und Fernsehproduktionsgebäude "von innen". Dabei war das Kennenlernen des großen TV-Studios, aus dem alle Nachrichtensendungen und "Hallo Niedersachsen" übertragen werden, von besonderem Interesse. Außerdem bestand für die Teilnehmer die Gelegenheit, einige bekannte und beliebte Moderatoren der Hörfunksendungen des NDR-Landesprogramms kennen zu lernen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt