weather-image
Pyrmonter Schützen laden zum Ball am 25. August ein

Frauen zeigten es den Männern

BAD PYRMONT. „Die Krone fiel mit einem Schuss und sogar vor dem Herz, womit die Damenleiterin der Pyrmonter Schützengesellschaft beim Königsschießen die versammelte Mannschaft schockte.“

veröffentlicht am 07.08.2018 um 12:09 Uhr

Die Königsgesellschaft, v. l.: Ilona Sobisch, Klaus Röhl, Brigitte Jakob und Klaus Jakob. FOTO: AR

Dies berichtete Präsident Klaus Jakob bei der zweiten Jahreshauptversammlung in diesem Jahr, und er konnte darüber hinaus nur Positives zum Verlauf der fünf vorhergegangenen Monate anführen. Als ein Renner hatte sich das Maikönigsschießen auf einen Miniadler erwiesen, was im kommenden Jahr wieder aufgelegt werden soll. Die Renovierung des Schützenhauses nähert sich ihrem Ende, „es müssen noch zwei Wände gestrichen und der Pistolenstand fertiggestellt werden“, erläuterte Jakob, dann ist die Bestandssicherung erledigt. An den bisherigen Arbeiten hatten sich meist zehn Schützen beteiligt und rund 150 Stunden Arbeit investiert.

Nebenbei präsentierten sich die Schützen bei Veranstaltungen befreundeter Pyrmonter Schützenvereine, besuchten die Kreisdelegiertenversammlung und bereiteten den Schützenball vor. Dieser wird am 25. August in der Gaststätte „Stephan’s“ stattfinden, und Höhepunkt wird sicherlich die Proklamation des neuen Königs werden, der dann die amtierende Königsgesellschaft unter Regent Peter Matz und seiner Königin Anja Matz, die gleichzeitig Stadtkönigin ist, ablösen wird.

Klaus Röhl ist da als Kronprinz in der Wartestellung, und er hofft „auf viele wunderschöne Stunden.“ Als Begleiterinnen hatte er sich Ilona Sobisch und Brigitte Jakob auserkoren und als Adjutant Klaus Jakob verpflichtet, der augenzwinkernd diese Ämterhäufung beklagte. Doch wie man die Pyrmonter Schützengesellschaft kennt, wird man gemeinsam ein großes Fest auf die Beine stellen.

Denn am 26. August, dem Sonntagmorgen, steht das traditionelle Katerfrühstück auf dem Programm, zu dem wieder illustre Gäste bei vollem Haus erwartet werden. Zu dieser Gelegenheit sollen dann auch verdiente und langjährige Mitglieder des Vereins ihre gebührende Ehrung empfangen.BOR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt