weather-image
16°

Noch immer große Unterschiede in der Privatwirtschaft / Deutschland gehört europaweit zu den Schlusslichtern

Frauen verdienen knapp ein Viertel weniger als Männer

Berlin (rtr/ap). Frauen verdienen in Deutschland nach wie vor deutlich weniger als Männer. Die Differenz ist aber im öffentlichen Dienst auffällig geringer als in der Privatwirtschaft. Nach den Daten des Statistischen Bundesamtes haben Männer in Industrie, Gewerbe und Dienstleistungssektor am Monatsende 23 Prozent mehr Geld in der Tasche als weibliche Beschäftigte. Im öffentlichen Dienst, in dem etwa jeder Sechste arbeitet, beträgt der Unterschied lediglich sieben Prozent. Im Europa-Vergleich gehört Deutschland mit diesem Lohngefälle zu den Schlusslichtern, wie aus Zahlen der EU-Agentur zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen (Eurofound) hervorgeht.

veröffentlicht am 08.09.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:01 Uhr

Satistik Frauen verdienen


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt