weather-image
VfR-Trainer enttäuscht über das Abwehrverhalten / Sonntag Derby gegen Obernkirchen

Frank Malisius vor einem Comeback?

Bezirksliga (ku). Derby in Evesen: Platz 12 gegen Platz 14, der VfR Evesen erwartet den SV Obernkirchen. Beide Mannschaften derzeit mit eher suboptimalem Abschneiden, wenig Konstanz in der Leistungskurve.

veröffentlicht am 12.10.2007 um 00:00 Uhr

Bastian Schmalkoch (l.) hatte Pech: Mit einem Innenbandriss im K

Obernkirchen in der letzten Woche mit einer deutlichen 1:6-Heimklatsche gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Halvestorf, Evesen mit zwei saudummen K.o.-Toren in der Nachspielzeit in Gehrden nach dem 2:1 der Gastgeber wieder mit leeren Händen. Einig sind sich vor der Partie allerdings beide Trainer. Frank Malisius und Lars Deppe unisono: "Die Tagesform wird entscheiden, aber wir wollen den Sieg für uns!" Dabei sehen vor allem beim SVO die personellen Perspektiven nicht gerade rosig aus. Anthony Watts, Stephan Liegerer, Bastian Nonnenberg und Benjamin Deppe fallen definitiv aus, hinter Srdan Petrovic, Sergej Wagner und Johannes Vinke stehen ganz dicke Fragezeichen. Aber Trainer Deppe baut auf den Rest. "Wir werden mit Spielern aus der zweiten Mannschaft und dem Alt-herren-Bereich auffüllen. Ich denke, dass alle die nötige Erfahrung mitbringen werden, und in so einem spannenden Derby alle Kräfte mobilisieren. Wir fahren jedenfalls nicht als Punktelieferant nach Evesen!" Auch Frank Malisius ist nicht ganz sorgenfrei. Bastian Schmalkoch zog sich in der letzten Woche einen Innenbandriss am Knie zu, Niko Felix plagt eine Sprunggelenkverletzung. Hinter dem möglichen Einsatz von Waldemar Asmus und Daniel Nowak steht ebenfalls noch ein Fragezeichen. Für Frank Malisius waren die verschenkten Punkte in der letzten Woche besonders bitter: "Es zeigt sich, wie groß der Druck ist, den die Mannschaft aufgebaut hat. Das war einfach reine Nervensache, auch bei erfahrenen Akteuren. Man verliert auswärts kein Spiel in den letzten Minuten der Nachspielzeit." Dann ein kleiner Satz, der für einen hohen Unterhaltungswert sorgen könnte. "Am liebsten würde ich mir die Schuhe anziehen und selber hinten für Ordnung sorgen!" Und wer den VfR-Coach kennt, weiß genau, dass er es durchaus ernst meint, mit seinem x-ten Comeback.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare