weather-image
21°

Fraktionen rechnen mit der Bürgerliste ab

veröffentlicht am 04.11.2009 um 12:05 Uhr
aktualisiert am 04.11.2009 um 18:46 Uhr

Zeichnung: Wendlandt

Hameln (CK). Kalt war’s im Spiegelsaal der Rattenfänger-halle, hundekalt, als der Hamelner Rat am Mittwochabend dort über den Nachtrag 2009 beriet. Das allerdings lag nicht allein an den niedrigen Temperaturen in diesem Sitzungsraum – vielmehr war es das Klima zwischen den politischen Kontrahenten, das zeitweise gegen den Gefrierpunkt tendierte. Die Sitzung geriet zu einer Generalabrechnung zwischen der Bürgerliste (BL) auf der einen und den übrigen Fraktionen (SPD, CDU, Grüne und FDP) auf der anderen Seite.
 Bei der eigentlichen Beratung des Zahlenwerks hatte Bürgermeister Herbert Rode das Ergebnis „nicht berauschend“ genannt, auch wenn es anderen Kommunen ähnlich ergehe. Keinem falle es leicht, dass in allen Bereichen gespart werden müsse, sagte Rode, warnet aber zugleich vor einem „Kaputtsparen“. Dann aber geriet sein Wortbeitrag zu einer Generalabrechnung mit der Bürgerliste, der sich die anderen Fraktionen anschlossen.

Anzeige
Kommentare