weather-image
15°
×

Feuerwehr Hajen hat Jugendfeuerwehr als Aushängeschild / Neue Mitglieder stets erwünscht

Fortbildungen und Feste prägten das Jahr

Hajen. Dier FFW Hajen hat 57 aktive Mitglieder, die Jugendfeuerwehr 16, die Altersabteilung 17, im Musikzug sind acht Kameraden aktiv, Mit den 68 Förderern gibt es 160 Mitglieder insgesamt. Die Jugendwehr sei zum Aushängeschild der Ortswehr geworden. Nachwuchs sei also stets willkommen. Von den 57 aktiven Kameraden sind 32 älter als 41 Jahre. Zwei junge Kameraden haben ihren aktiven Dienst beendet. Gerade bei Hochwasser würden viele Kameraden benötigt. Im Jahr 2010 wurden insgesamt 2534 Stunden Dienst geleistet. Dies entspricht einem Schnitt von 34,5 Stunden pro Kamerad. Fünf Kommandositzungen, die Teilnahme am Osterfeuer, Verbandsversammlung, Kreisjugendfeuerwehrtag, Kartoffelbraten, Freundschafts-Wettbewerbe in Esperde standen auf dem Terminkalender. Feuerwehrfeste wurden in Kirchohsen, Tündern und Grohnde besucht. Zur Adventsfeier der Alterskameraden gab es ein Preisskaturnier. Das Jahr 2010 war von den Einsätzen her ruhig. Am 19. Dezember musste eine Ölspur beseitigt werden. An einigen Übungseinheiten der Stützpunkt nahmen die Kameraden teil, auch an zwei Seminaren über Verwaltungsarbeit von Führungskräften. Zu Feuerwehrfrauen wurden Nadine Lutter, Friederike Meyer und Janina von Korff, befördert, zum Hauptfeuerwehrmann Nicolas Holle. Das Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst erhielten Siegfried Tunke und Christiane Leverentz. Zum Gruppenführer wurde Rüdiger Lenk gewählt, zum Schriftführer Andreas Leverentz und zum Rechnungsprüfer Steffen Schröder. Hans-Otto Fielitz und Klaus Ahlswehde wurden in die Altersabteilung verabschiedet. Ortsbürgermeister Andreas Lenk, stellvertretender Bürgermeister Rolf Keller und Gemeindebrandmeister Willi Pflughaupt dankten den Kameraden.

veröffentlicht am 09.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 00:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige