weather-image
27°
Tag der kleinen Forscher in allen DRK-Kindertagesstätten

Forscherdiplom für junge Entdecker

HAMELN. Forschen und experimentieren, was das Zeug hält. Das konnten die Kinder aller 15 Kindertagesstätten des DRK-Kreisverbandes Weserbergland am „Tag der kleinen Forscher“.

veröffentlicht am 29.06.2017 um 00:00 Uhr

Welche Farbe erhält man aus gestampften Blütenblättern? Die Kinder schauen nach. FOTO: Inga Symann/PR

Es soll Begeisterung für das Forschen wecken und ein Zeichen für die Bedeutung der frühen Bildung gesetzt werden, speziell in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Und mit Begeisterung waren die Kinder dabei. In einer Kita wurde Papier aus Gras geschöpft. Eine völlig neue Erfahrung, dass Papier aus natürlichen Rohstoffen hergestellt wird. Naturfarbe wurde aus Blütenblättern oder auch Karotten hergestellt und festgestellt, dass man damit wirklich gut malen kann. Eine andere Kita hatte an diesem Tag das selbst gepflanzte Gemüse geerntet und erfahren, was alles unter der Erde passiert. Es fanden Experimente mit Wasser, Luft, Licht und Schatten statt. Und es wurde außerdem auch in die Welt der Zahlen abgetaucht.

Ganz unter dem spannenden Motto „Zeigst du mir deine Welt? – Vielfalt im Alltag entdecken“ unterstützt diese Form der nachhaltigen Bildung Mädchen und Jungen, ein Verständnis dafür zu entwickeln, dass ihr Handeln in welcher Form auch immer Auswirkungen hat. So erhielten sie am Ende auch ein Forscherdiplom und den Forscherpass.PR

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare