weather-image
12°
×

Seit zwei Jahren Bildung von Rücklagen für die Unterstützung der Feuerwehr Emmerthal

Förderverein steckt sich weitere Ziele

Emmerthal (ubo). Einen weiten Ausblick auf die Aufgaben des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Emmerthal wagte der Kassenwart Reinhard Feyer. „Das Wichtigste ist die Rücklagenbildung, um die Feuerwehren zu unterstützen, wie die Gründung der Kinderfeuerwehr in Grohnde“, so Feyer. Auch weitere Ausrüstungsgegenstände, die allen Ortswehren zugutekommen sollen, stehen auf der Wunschliste des Fördervereins. „Um diese Aufgaben zu stemmen brauchen wir neue Mitglieder, die unseren Förderverein betreten“, appellierte der Schatzmeister weiter. Wie der Vorsitzende Wolfgang Meyer ausführte, zählt der Förderverein mittlerweile 100 Mitglieder, die sich aus Bürgern, Betrieben und Ortsfeuerwehren zusammensetzen. Der Förderverein finanziert sich aus Mitgliedbeiträgen und Spenden, mit denen im vergangenen Jahr unter anderen die Kinderfeuerwehr Kirchohsen unterstützt wurde. Auch auf der Leistungs- und Gewerbeschau der Gemeinde Emmerthal präsentierte sich der Verein. Wie Wolfgang Meyer ankündigte, sollen die Wettbewerbsgegenstände nach dem internationalen Standard für die Gemeindejugendfeuerwehr geliefert werden. In diesem Zusammenhang wies Meyer darauf hin, dass der Förderverein auch zweckgebundene Spenden entgegennimmt und an Jugendfeuerwehren und Ortswehren weiterleitet. So kamen im vergangenen Jahr 2508 Euro an freien und zweckgebundenen Spenden zusammen. In seinem Grußwort stellte Bürgermeister Andreas Grossmann fest, dass der Förderverein in den zwei Jahren seines Bestehens viel erreicht habe.

veröffentlicht am 10.03.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 21:21 Uhr

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden der stellvertretende Vorsitzende Ludolf von Klencke, Kassenwart Reinhard Feyer und Schriftführer Wilfred James Palmer erneut in ihren Ämtern bestätigt. Die Beisitzer Tanja Gesemann, Claudia Wolter, Eberhard von Korff, Hartmut Meyer und Horst Missal erhielten im Block das erneute Votum. Wolfgang Meyer kündigte in seinem Schlusswort für den 28. Mai einen Aktionstag in Emmerthal an. Die Planungen laufen bereits.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt