weather-image
10°
"Kugelsport keine Eintagsfliege" / Politik holt Kostenvoranschläge ein

Flutlicht und Schutzhäuschen für Bad Eilsens Boulebahnen

Bad Eilsen (tw). Gute Nachricht für die Freude des Kugelsports: Die Politiker im Bad Eilser Bauausschuss wollen den Boulespielern am Englischen Garten eine Flutlichtanlage und ein Wetterschutzhäuschen spendieren.

veröffentlicht am 10.10.2006 um 00:00 Uhr

Gibt den Anstoß zum Bau: Horst Rinne.

Den entsprechenden Empfehlungsbeschluss haben die Bürgervertreter unter Vorsitz von Dr. Willi Dreves (CDU) während ihrer jüngsten Zusammenkunft im Haus des Gastes einstimmig gefällt. Der Anstoß zu der Wohltat kam von Horst Rinne (CDU): "Ich bin immer wieder von vielen Boule-Freunden darauf angesprochen worden", so der Bürgermeister vor dem Bauausschuss. Kommentar von Hans-Jürgen Winkelhake (SPD), selbst Boule-Spieler im Englischen Garten: "Ich höre immer wieder, dass Bad Eilsen die schönsten Bahnen innerhalb der Samtgemeinde hat. Ich halte eine Flutlichtanlage zwar nicht unbedingt für nötig - aber unsere Nachbarn in Luhden haben offenbar großen Erfolg damit." In jedem Fall müsse, wenn es denn "Licht" werde, auch ein Wetterschutz her. Dreves sieht das ebenso: "Der Boule-Sport ist in Eilsen keine Eintagsfliege. Die Investition ist somit gerechtfertigt - um so mehr, als ,Flutlicht plus Hütte' die Attraktivität der Anlage noch erhöhen wird." Für beides soll jetzt zunächst ein Kostenvoranschlag eingeholt werden. Das Projekt soll aus den Mitteln bezahlt werden, die von den Politikern im Haushalt 2007 bereit gestellt werden. Zur Erinnerung: Die Boule-Freunde in Luhden hatten ihre eigene Flutlichtanlage bereits im Mai 2005 erhalten. Gespendet wurde sie von Ralf Schwaderer aus Heeßen. Die Installation hatte die Firma HoFra (Meinsen) übernommen. Technisches Schmankerl dabei: Damit die Nachtruhe der Anlieger nicht gestört wird, erlischt das Licht automatisch um 22.30 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare