weather-image
LSV-Jugendgruppe besucht "Open Dagen" in Leeuwarden

Flugtag in Holland begeistert Jugendliche aus Bückeburg

Bückeburg. Vor kurzem besuchten die Jugendlichen des LSV Bückeburg-Weinberg, bekannt durch die JU 52-Days im August 2007, die "Open Dagen" der Königlichen Luftwaffe der Niederlande in Leeuwarden. Im letzten Jahr waren sie auch bei dieser Veranstaltung in Volkel, doch das Wetter war an dem Wochenende relativ schlecht, sodass einige Kunstflugvorführungennicht geflogen werden konnten. Aber in diesem Jahr war das Wetter gut in Leeuwarden, alle Programmpunkte fanden statt. Zu sehen waren die Frecce Tricolori aus Italien, die F-16 aus Holland, die B-25 Mitchell, welche zuletzt 1999 in Bückeburg zu Gast war und vieles mehr.

veröffentlicht am 05.07.2008 um 00:00 Uhr

0000492211.jpg

Besonders begeistert waren die Jugendlichen vom Jetkunstflug der Frecce Tricolori, die mit einer einzigartigen Ruhe und Präzision fliegen, sodass teilweise spontan aussieht, was lange geprobt wurde. Natürlich zeigte auch die KLU ("Koniglijke Lucht- macht"), was ihre Jets drauf haben. So flog Ralph Aarts mit einer F-16 ein Soloprogramm. Außer der B-25 sah man noch weitere Propellerflugzeuge wie eine Rockwell OV-10 Bronco, eine P-51 Mustang, eine PC7 oder eine Saab Safir. Ali Otzturk war mit seiner Pits dabei und flog ein Soloprogramm. Als weitere Jets waren eine Mirage 200 aus Frankreich, eine F-18 aus Spanien und eine Fouga Magister aus den Niederlanden zu sehen. Die Jugendlichen beobachteten auch eineÜbung, bei der die Einnahme eines Flugplatzes simuliert wurde. Es war für die Bückeburger eine rundum gelungene Airshow. Die Jugendlichen freuen sich schon jetzt auf die nächsten "Open Dagen der Koniglijken Luchtmacht". Zum Schluss wurde noch ein Bild mit der Crew der B-25 und Ralph Aarts gemacht, der in Holland so bekannt ist wie Michael Schumacher in Deutschland.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt