weather-image

Fließt Geld aus Berlin für den Bückeberg?

Der heimische Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps (SPD) hofft, dass auch Geld aus Berlin für den Dokumentations- und Lernort Bückeberg fließen könnte. Ein entsprechender Antrag solle nun gestellt und dann in der Großen Koalition beraten werden. "Ich bin mir sicher, dass auch die anderen Mitglieder im Haushaltsausschuss des Bundestags die bundespolitische Bedeutung des Erinnerungsortes Bückeberg sehen", erklärte Schraps nach einem gemeinsamen Besuch mit dem Abgeordneten Johannes Kahrs in Emmerthal. Kahrs, Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion im Haushaltsausschuss, kündigte an, die Pläne zu unterstützen.

veröffentlicht am 09.05.2018 um 16:46 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt