weather-image
14°
×

DRK-Ortsverein Börry spielt auch Theater

Fleißig gestrickt

Börry (gm). Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des DRK Ortsvereines Börry gab es weder Ehrungen noch Wahlen. Aber wenn die mittlerweile 84-jährige Rosemarie Klipsch ihr neuestes Stricksortiment für die „Kinder in Not“ präsentiert, wissen alle Anwesenden, dass Frau Klipsch die „Aktivste“ des vergangenen Jahres in ihrem Ortsverein war. „Unsere ‚Rosemarie‘, die seit über 15 Jahren Pullover, Jäckchen und Mützen für die Bulgarienhilfe strickt, verbrachte fast wieder einmal ihre gesamte Freizeit im Sinn der Nächstenliebe“, lobte die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende, Erika Göhmann.

veröffentlicht am 17.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 00:21 Uhr

Börry (gm). Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des DRK Ortsvereines Börry gab es weder Ehrungen noch Wahlen. Aber wenn die mittlerweile 84-jährige Rosemarie Klipsch ihr neuestes Stricksortiment für die „Kinder in Not“ präsentiert, wissen alle Anwesenden, dass Frau Klipsch die „Aktivste“ des vergangenen Jahres in ihrem Ortsverein war. „Unsere ‚Rosemarie‘, die seit über 15 Jahren Pullover, Jäckchen und Mützen für die Bulgarienhilfe strickt, verbrachte fast wieder einmal ihre gesamte Freizeit im Sinn der Nächstenliebe“, lobte die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende, Erika Göhmann. In ihrem Jahresbericht erinnerte Göhmann, die stellvertretend für Vereinsvorsitzende Heike Franz durch die Tagesordnung führte, an zwei ausgerichtete Blutspendetermine mit 95 Spendern, davon vier Erstspendern. „Unsere Beisitzerinnen verbuchten bei der Frühjahrs- und Herbstsammlung im letzten Jahr einen nicht unerheblichen Betrag, von dem wir nach Abzug der Kreisumlage auch einen großen Anteil für das Hamelner Kinderheim ‚Reseberg‘ gespendet haben“, sagte Erika Göhmann.

Neben zahlreichen Kranken-, Senioren- und Gratulationsbesuchen vermeldete der Ortsvereinsvorstand fast 1170 ehrenamtliche Helferstunden und engagierte sich darüber hinaus auch bei vielen Präsentationen der dörflichen Gemeinschaft.

Der Börryer DRK-Ortsverein, der aus 129 Mitgliedern besteht, hat das große Glück, obendrein über eine eigene Theatergruppe zu verfügen, die in diesem Jahr unter der Leitung von Steffi Schaper nunmehr zehn Jahre existiert. „Das Team um Steffi Schaper absolvierte stolze 1765 Stunden und begeisterte uns, das ganze Dorf und sogar das gesamte Ilsetal mit ihren Auftritten. Beide Vorstellungstage waren ausverkauft“, resümierte Erika Göhmann. Börrys stellvertretender Ortsbürgermeister Reinhard Göhmann, nicht verwand mit der stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden, attestierte der Truppe um Heike Franz ein hohes Engagement im örtlich kulturellen Bereich und lobte das Ehrenamt auf der Basis der unbürokratischen Nächstenliebe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige