weather-image
19°
Gemeindefeuerwehr Aerzen

Fleißig, fleißig in Sachen Fortbildung

AERZEN. Gemeindebrandmeister Friedhelm Senke ließ die gemeinsam mit den Ortswehren sowie Rat und Verwaltung bewältigten Aufgaben seiner bisherigen Amtszeit Revue passieren.

veröffentlicht am 27.04.2017 um 07:30 Uhr

Jahresabschluss der Gemeindefeuerwehr Aerzen – da haben die Mitglieder natürlich gut lachen. foto: SBR

Anlässlich des Jahresabschlusses der Gemeindefeuerwehr Aerzen listete der Gemeindebrandmeister in seinem sechsten Jahresbericht unter anderem die Vorarbeiten für den Feuerwehrbedarfsplan (2012), die Bekämpfung der Brandserie (2013), die Umstellung auf Digitalfunk (2014), die Flüchtlingshilfe (2015), die Überarbeitung der Alarm- und Ausrücke-Ordnung (2016) und die Einführung von FeuerON (2016/17) als Beispiele auf, die neben dem Tagesgeschäft abgearbeitet wurden.

Im Rahmen der Gemeindeausbildung besuchten die Brandschützer aus dem Gemeindegebiet folgende Lehrgänge in Kirchohsen: 24 Sprechfunklehrgänge, zehn Atemschutzlehrgänge, neun Maschinistenlehrgänge, vier Technische Hilfeleistung-Lehrgänge, einen Lehrgang zur Absturzsicherung sowie drei Fortbildungen Absturzsicherung und vier Lehrgänge zum Umgang mit gefährlichen Stoffen. Verabschiedet wurden im Rahmen des Jahresabschlusses der Herkendorfer Ortsbrandmeister und sein Stellvertreter, Jens Pieper und Thomas Bartusch, sowie Rehers stellvertretender Ortsbrandmeister Helmut Dreyer. Ihre Ernennungsurkunde konnten Malte Müller zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister der Ortswehr Reher, Werner Friedmann zum neuen Ortsbrandmeister der Ortswehr Dehmkerbrock sowie Maximilian Dohme und Oliver Becker zum Ortsbrandmeister beziehungsweise Stellvertreter der Ortswehr Herkendorf entgegennehmen.

Gellersens stellvertretender Ortsbrandmeister Andreas Schnake war von der Versammlung für eine weitere Amtszeit wiedergewählt worden. Auch diese Wiederwahl wurde seitens Rat und Verwaltung bestätigt. Verabschiedet wurde weiterhin Susanne Söchtig als Kleiderkammerwartin. Ihre Nachfolge tritt Svenja Reckemeier an.

Christoph Senke wurde zum Nachfolger von Wolfgang Hiddemann als stellvertretender Gemeinde-Atemschutzbeauftragter ernannt. Befördert wurden Werner Friedmann zum Brandmeister, Malte Müller und Jens Rhode zum Ersten Hauptlöschmeister und schließlich auch Maximilian Dohme zum Hauptfeuerwehrmann. sbr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare