weather-image
Ausbildungsplatz zur Sport- und Fitnesskauffrau frei / Bewerberin möglichst mit Führerschein

"fit& aktiv" sucht Verstärkung für das Team

Rinteln (la). Gerd Stephan von "fit& aktiv" an der Heisterbreite möchte sein 14-köpfiges Team verstärken und sucht zum 1. September noch eine Auszubildende zur Sport- und Fitnesskauffrau. Die Bewerberin sollte mindestens 18 Jahre alt sein, einen Realschulabschluss erzielt haben und möglichst einen Führerschein besitzen. "Natürlich sollte die Bewerberin auch kein absoluter Bewegungsmuffel sein", stellt Stephan lachend fest.

veröffentlicht am 19.08.2006 um 00:00 Uhr

Manuel Brinkmann (v.l.), Petra Hawlitzky, Marie Robinson und Mar

Das Berufsbild Sport- und Fitnesskaufleute ist recht neu. Erst 2003 wurden die ersten jungen Menschen für diesen zukunftsweisenden Beruf ausgebildet. Drei Jahre dauert die Ausbildung im dualen System. An ein bis zwei Tagen müssen die Auszubildenden die Berufsschule in Hannover besuchen. Sport- und Fitnesskaufleuteübernehmen die Verwaltungs- und Organisationsaufgaben in Fitnesscentern und -anlagen und sonstigen Bereichen der Fitness- und Freizeitwirtschaft beziehungsweise im Sportbetrieb. Auch das Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit gehören zu den administrativen Aufgaben. Im sportlichen Bereich müssen die Sport- und Fitnesskaufleute Kunden betreut und für einen guten Service im Studio sorgen. Wer Interesse an dem Ausbildungsplatz hat, sollte umgehend telefonisch unter (05751) 34 14 einen Termin für ein Vorstellungsgespräch vereinbaren. Kontakt: Schaumburger Unternehmen, die offene Azubi-Stellen vorstellen möchten, wenden sich bitte an die Agentur für Arbeit, Jutta-Brigitte Fischer, (05721) 933-711, E-Mail: Stadthagen.U25@arbeitsagentur.de . Bewerber, die sich in unserer Serie vorstellen möchten, können sich bei unserer Zeitung melden: (05751) 4000-543, E-Mail: c.riewerts @schaumburger-zeitung. de .

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare