weather-image

Fischbeck mit neuer Hoffnung

Fußball (de). Der Dreikampf um die Spitze der Kreisliga im NFV-Kreis Hameln-Pyrmont geht unbeirrt weiter.

veröffentlicht am 12.09.2008 um 00:00 Uhr

Der TSC Fischbeck ist am 9. Spieltag zu Gast in Emmerthal. Nachdem die Stiftsdörfler nun endlich den ersten Dreier eingefahren haben, ist die Pöhler-Truppe zuversichtlich, auch beim Tabellenvierten möglicherweise einen Punkt zu ergattern. Der TuS Rohden-Segelhorst hat den SV Eintracht Afferde zu Gast, der nach dem Unentschieden gegen den SV Lachem-Haverbeck nun mehr will und sich einen Dreier erhofft. Dass die Gastgeber dagegenhalten werden, versteht sich von selbst. Vor einer schweren Aufgabe steht der VfB Hemeringen, bei dem sich HSC BW Tündern II vorstellt. Die Platzherren werden alles aufbieten müssen, wenn gepunktet werden soll. Aufsteiger Nettelrede tritt beim SV Lachem-Haverbeck an und nimmt dort nur eine Außenseiterrolle ein. Alles andere als ein Erfolg der Platzherren wäre eine echte Überraschung. Die Ansetzungen: Fr., 20 Uhr: Salzhemmendorf - Bisperode; Sa., 16 Uhr: Emmerthal - Fischbeck, Hamelspringe - Flegessen/Süntel; So., 15 Uhr: Rohden-Segelhorst - Afferde, Lachem-Haverbeck - Nettelrede, Hemeringen - Tündern II, Hagen - Eimbeckhausen, Hilligsfeld - Wallensen. In der Leistungsklasse muss der TSV Großenwieden gegen Aerzen punkten, um weiter ans Mittelfeld aufzuschließen. Sollte das nicht gelingen, besteht die Gefahr, in den Abstiegsbereich abzudriften. In dem befindet sich bereits RW Hessisch Oldendorf, das Aufsteiger FC Latferde zu Gast hat. Für die derzeit von Ersoy Günkaya betreute Mannschaft kann es nur um einen Dreier gehen, wenn Anschluss gehalten werden soll. Die Ansetzungen: So., 15 Uhr: Bad Münder - Hastenbeck, Marienau - Löwensen, Großenwieden - Aerzen, Holzhausen - Groß Berkel, Börry - Grohnde, RW Hessisch Oldendorf - Latferde, Hameln 74 - Klein Berkel II. Der TuS Hessisch Oldendorf bleibt in der Staffel 2 der 1. Kreisklasse in Lauerstellung und hofft auf einen Ausrutscher von Rot-Weiß Thal. Am 8. Spieltag hat der TuS dabei die SG Bergdörfer/Lichtenhagen zu Gast, die immer noch auf den ersten Punkt warten. Dass dieses im Waldstadion geschieht, ist unwahrscheinlich. Die Ansetzungen: Sa., 17 Uhr: Hilligsfeld II - Amelgatzen; So., 13 Uhr: Hemeringen II - Halvestorf-Herkendorf II; So., 15 Uhr: Emmerthal II - Wickbolsen, Bad Pyrmont II - Königsförde, Reher - Thal, TuS Hessisch Oldendorf - Bergdörfer/Lichtenhagen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare