weather-image
12°
Förderverein möchte im Herbst zu einem Jubiläumsfest einladen / Vorstand im Amt bestätigt

Fischbeck hat seit 100 Jahren eine Feuerwehr

Fischbeck (pj). Dass die Freiwillige Feuerwehr im Stiftsdorf seitüber 80 Jahren besteht, das ist bekannt, in Vergessenheit geraten war aber, dass 2007 hundert Jahre vergangen sind, seit es überhaupt eine Feuerwehr im Dorf am Nährenbach gibt. Eine Notiz auf der Feierabend-Seite der Dewezet brachte es wieder ins Bewusstsein. "Das muss gefeiert werden", sind sich die Mitglieder des Fördervereins der Ortswehr einig.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 13:39 Uhr

Manfred Jozefiak (Mitte) zeigt die neue Standarte Wolfgang Schre

Im Herbst soll zum Fest "Hundert Jahre Löschwesen in Fischbeck" eingeladen werden. Und dann wird auch die neue Standarte eingeweiht, die Manfred Jozefiak in der Jahresversammlung des Fördervereins vorstellte. An der alten Fahne hat der Zahn der Zeit genagt, sie wird einen Platz in der Vitrine der Feuerwehr bekommen. Auch im vergangenen Jahr machte der Förderverein, dem derzeit 186 Mitglieder angehören, Geld für notwendige Anschaffungen locker. "Es ist Ebbe in der Gemeindekasse, da ist die Feuerwehr auf freiwilliges Engagement und finanzielle Unterstützung angewiesen", beschrieb Burkhard Breyer die Situation. Einsatzkleidung wurde im Vorjahr für die 32 Aktiven angeschafft, die 2 800 Stunden Dienst taten, wie Dietmar Jozefiak ausführte. Bei den Vorstandswahlen wurde das Führungsteam des Fördervereins mit Burkhard Breyer an der Spitze einstimmig im Amt bestätigt. Stellvertreter des Vorsitzenden sind Marc Pütz und Wolfgang Schreiner. Die Kasse führt auch weiterhin Friedrich-Wilhelm Potesta, Schriftführer ist Manfred Strunk. Als Beisitzer gehören dem Fördervereinsvorstand Dietmar Jozefiak und Heinrich Henning an. Auch in diesem Jahr wird es eineÜberprüfung der Feuerlöscher geben. Als Termin wurde der 13. Oktober genannt. Bis 13 Uhr können die Löschgeräte im Gerätehaus abgegeben werden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare