weather-image
10°
Mitglieder der "Jungen Union" besichtigen den Hauptproduktionsstandort der Firma Neschen

Firmeneinblick in Zeiten des Umbruchs

Bückeburg. Der "Junge Union"-Stadtverband Bückeburg-Bad Eilsen hat jetzt mit Vertretern des JU-Kreisverbandes die Firma Neschen AG in Bückeburg besucht.

veröffentlicht am 17.10.2006 um 00:00 Uhr

Mitglieder der "Jungen Union" haben jetzt das Unternehmen Nesche

Nach einer kurzen Präsentation über die Geschichte und die aktuelle Konzernstruktur der Neschen AG bekamen die JUler während des Rundganges am Hauptproduktionsstandort einen Einblick in die Fertigung. "Nach der erfolgten Restrukturierung liegen die Herausforderungen nun darin, das gesamte Umfeld auf ein profitablesWachstum einzustellen", beschreibt Jan Marzinowski, zuständig für Investor Relations, die Ziele des Unternehmens. Nach dem Gang durch die Bereiche der Produktion hatten die Anwesenden Zeit, noch einige Fragen zum Unternehmen zu stellen und die aktuelle kommunalpolitische Lage zu besprechen. Im Rahmen der wirtschaftspolitischen Veranstaltungsreihe der Jungen Union sollen weitere Unternehmensbesichtigungen folgen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare