weather-image
19°

Land zieht Fläche als Kriterium heran - Landkreis legt Widerspruch ein: "Unverständlich"

Finanzausgleich: 2,16 Millionen Euro weniger

Landkreis (crs). Was Landesinnenminister Uwe Schünemann als großen Wurf verkauft, ist für den Landkreis Schaumburg ein finanzielles Desaster. 2,16 Millionen Euro verliert der vergleichsweise kleine Landkreis dadurch, dass das Land beim kommunalen Finanzausgleich die Fläche als neues Verteilungskriterium heranzieht - was im Klartext bedeutet:Größere Kreise bekommen mehr Geld als kleine. Das will Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier nicht hinnehmen: Fristgerecht hat der Landkreis jetzt Widerspruch dagegen eingelegt.

veröffentlicht am 26.09.2007 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt