weather-image
Richtfest auf der ehemaligen Matratzenfabrik / Platz für sechs Loft-Eigentumswohnungen

Filetstück des Filetstücks Falkingsviertel

Bückeburg (bus). Über dem städtischen Neubau-"Filetstück" Falkingsviertel weht seit dem Wochenende ein weiterer Richtkranz. Das mit bunten Bändern ausgestattete Schmuckstück wurde auf dem Gebäude der ehemaligen Möbelfundgrube installiert.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 11:18 Uhr

Bernd Vogl zeichnet für den Richtspruch verantwortlich. Zahlreic

Genau betrachtet schmückt der Kranz das Penthaus, das derzeit im Sanierungsgebiet "Hannoversche Straße" auf dem Obergeschoss der früheren Matratzenfabrik "Warema" entsteht. Ungeachtet der Zuordnungsfeinheiten gilt das Ensemble vielen Baufachleuten in Anlehnung an die Wortwahl der Vermarkter als "Filetstück des Filetstücks" Falkingsviertel. Die Modernisierung und Instandsetzung des historischen Bauwerks erfolgt unter Mitfinanzierung von Bund, Land und Stadt. Architekt Gerd Hartmann und Bernd Vogl, Geschäftsführer der Bauherrengemeinschaft Vogl& Hartmann,äußerten sich im Verlauf des gut besuchten Richtfestes sehr zufrieden über den bisherigen Verlauf der Arbeiten. "Wir liegen akkurat im vorgegebenen Plan", sagten sie. Das Haus werde sich nach einjähriger Bauzeit im März 2008 bezugsfertig präsentieren. "Wir bauen für Menschen, die hohe Qualität und innovatives Design zu schätzen wissen", erläuterten die Experten. Das Konzept beinhalte anspruchsvolle Fassadengestaltung mit erstklassiger Wärmedämmung ebenso wie die Ausstattung jeder Wohnung mit eigener Gas-Brennwerttherme plus kontrollierter Raumlüftungmit Wärmerückgewinnung und darüber hinaus moderne Holz/Alufenster, Personenaufzug und Parkettfußboden. Die Ex-"Fundgrube" bietet Platz für insgesamt sechs Loft-Eigentumswohnungen im Zuschnitt von 70 bis 175 Quadratmeter. An den Südseiten sind große Balkone und Terrassen geplant. Die Bauherren beziffern die Gesamtinvestitionskosten mit etwa 1,5 Millionen Euro. Weitere Informationen gibt es unter (0 57 51)1 54 01 (Gerd Hartmann) und (0 57 52) 92 92 66 (Vogl& Hartmann).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt