weather-image
14°
Kegelclub feiert Jubiläum mit Fahrt nach Berlin / Weitere Kegelfreunde dringend gesucht

"Fidele Pumpe" besteht seit exakt 75 Jahren

Rinteln (rd). Im April 1932 rollten auf der Möhle-Bahn die ersten Kugeln, als 15 Männer den Kegelclub "Fidele Pumpe" gründeten. Sie wollten nicht nur ihrem geliebten Sport nachgehen, sondern auch die Geselligkeit pflegen. Das letzte Gründungsmitglied Karl Hanking verstarb am 1. Januar 1988.

veröffentlicht am 11.04.2007 um 00:00 Uhr

Die heute dem Club angehörenden Kegelbrüder Ernst Brendel, Wilfried Bruns, Paul Müchler, Thomas Gieselmann, Otto Müller, Horst Schnittger, Klaus Vogel, Wolf-Dietrich Wagner und Friedrich Weitzel suchen dringend weitere Mitglieder. Interessierte Kegler mögen sich bitte bei Kegelvater Horst Schnittger melden, (05751) 2151. Seit November 1965 (also von Anfang an bei Edith und Hans Eigler) rollen jeden Dienstagabend in der Gaststätte "Zur Schildkröte" in der Brennerstraße die Kugeln, wo nicht nur echter Kegelsport betrieben wird, sondern auch Frohsinn herrscht. Auch an den meisten Stadtmeisterschaften nahmen dieKegler der "Fidelen Pumpe" teil. So konnten sich Klaus Vogel als Stadt- und Vizestadtmeister und Horst Schnittger einige Male unter den ersten Fünf in den Siegerlisten wiederfinden. Im 75-jährigen Vereinsleben wurden Fahrten an den Rhein, an die Mosel, an die Nordsee, aber auch ins Ausland - zum Beispiel nach Oslo Stockholm, Göteborg, Kopenhagen, Paris, Wien, Prag, Budapest, Amsterdam, Brüssel, Mallorca und London - unternommen. Zu Ostern, am Himmelfahrtstag und zu Weihnachten werden Festlichkeiten oder Wanderungen durchgeführt. Zum 75-jährigen Bestehen fahren die Kegelbrüder mit ihren Frauen im Juni nach Berlin.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare