weather-image
13°

Familienfest des British German Clubs Hameln

Feuerwerk beim Waldbad

HAMELN. Im Rahmen der Vorstandssitzung des British German Clubs Hameln e. V. wurden jetzt die Veranstaltungspläne entwickelt und der Öffentlichkeit vorgestellt.

veröffentlicht am 17.09.2018 um 10:38 Uhr

Dazu gehört das jährliche Familienfest „Guy Fawkes Bonfire“ mit dem großen Feuerwerk und der brennenden Puppe.

Das Höhenfeuerwerk findet am Samstag, 3. November, am Waldbad Halvestorf statt. Mit dem Abzug der britischen Streitkräfte hat der British German Club als Freundschaftsverein der Hamelner mit den Streitkräften seit 2015 bereits erfolgreich fortgesetzt, was bis dahin die britischen Streitkräfte mit ihren Familien und die Hamelner Bevölkerung über Jahrzehnte am Truppenstandort direkt an der Weser gepflegt haben. Anstelle der erwarteten 500 Gäste waren es letztes Jahr fast 1400, die auf die Veranstaltungswiese zum Campingplatz am Waldbad nach Halvestorf kamen. So wird auch dieses Jahr in den Zelten typisch Britisches angeboten. Fish & Chips, britische Getränke, wie Ales und Cider. Wer dies nicht mag, bekommt natürlich auch deutsche Kost.

Für die Kinder bieten die Pfadfinder wieder Lagerfeuer mit Stockbrotbraten und einen Malwettbewerb an.

Das Fest wird um 17 Uhr eröffnet. Es folgt dann das Hissen des Union Jacks seitens des Britsh German Clubs, das Entzünden des Feuers und manches mehr. Mit Unterstützung des Kulturausschusses der Stadt Hameln hat der Club dieses Jahr die Möglichkeit, eine Pipes & Drums-Kapelle zu präsentieren. Die Gäste dürfen sich auf live gespielte traditionelle Klänge von Dudelsäcken der Gruppe Pipes & Drums United aus dem Raum Hannover freuen.

Und: es ist gelungen, den Hauptdarsteller der sagenhaften Figur des Robin Hood aus Nottingham zu dem Fest einzuladen.

Eine Tombola mit zahlreichen Preisen rundet das Geschehen auf dem großen Gelände des Campingplatzes am Waldbad ab. Den krönenden Abschluss bildet das Höhenfeuerwerk mit Musik über dem Weserbergland.

Der Club finanziert dieses Fest ausschließlich mit Spenden und Fördermitteln, die Arbeit dazu erfolgt überwiegend ehrenamtlich. Der Eintritt ist wie immer frei. Diese Veranstaltung ist in Norddeutschland jetzt einzigartig.pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt