weather-image
16°
×

Erstes Treffen der Beauftragten der Ortswehren der Gemeinde Coppenbrügge in diesem Jahr

Feuerwehr-Seniorenbeauftragte gewählt

Coppenbrügge. Das diesjährig erste Treffen der Seniorenbeauftragten der einzelnen Ortswehren der Gemeinde Coppenbrügge fand im Feuerwehrhaus Coppenbrügge statt. Heinz Gronauer, selbst Seniorenbeauftragter, begrüßte die Anwesenden. Die Gelegenheit, sich persönlich vorzustellen, nahmen Peter Dumke (Ortswehr Bisperode) und Karl Oberheide (Ortswehr Hohnsen), als neu ernannte Seniorenbeauftragte der jeweiligen Ortswehren, wahr. Zusätzlich zu den Tagesordnungspunkten Rückblick auf das Jahr 2010, der Bericht des Kassenwartes und die Terminplanung, stand diesmal auch die Neuwahl des Seniorenbeauftragten der Gemeindefeuerwehr Coppenbrügge. Zum Wahlleiter wurde kurzerhand Gemeindebrandmeister Walter Schnüll ernannt. Fast einstimmig, in geheimer Wahl, votierten die Wahlberechtigten für Werner Bugdrowitz (Ehren-Gemeindebrandmeister und Vorgänger von Walter Schnüll) als Nachfolger für den bis dahin amtierenden Gemeinde-Seniorenbeauftragten Willi Utdenwiede. Mit dem Bildband „Steine erzählen aus Niedersachsen“ danke Willi Utdenwiede dem ausscheidenden Werner Berlips (Ortswehr Hohnsen) für seine langjährige Mitarbeit als Seniorenbeauftragter. Über die Ernennung zum Ehrenvorsitzenden der Seniorengruppe freute sich der scheidenden Gemeinde-Seniorenbeauftragten Willi Utdenwiede ganz besonderes und bekundete seine weitere Verbundenheit zur Seniorengruppe.

veröffentlicht am 10.03.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 21:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt