weather-image
12°
×

In dritter Generation kümmert sich Familie Stoffregen um die Belange des Brandschutzes in Marienau

Feuerwehrkarrieren sind bei ihnen Familientradition

Marienau (ist). Generationenübergreifende Familientradition wurde jetzt ein weiteres Mal bei der Jahreshauptversammlung der Ortswehr Marienau unter Beweis gestellt: Großvater Friederich war schon in den Kriegsjahren stellvertretender Ortsbrandmeister. Ihm folgte in dieser Funktion Vater Friedhelm, der später Ortsbrandmeister wurde.

veröffentlicht am 10.03.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 21:21 Uhr

Und noch während dessen Amtszeit war Friederichs Enkel Dirk zwei Jahre ab 1997 Stellvertreter von Vater Friedhelm. „Das war das erste Mal, dass Vater und Sohn hier im Landkreis Hameln-Pyrmont eine Feuerwehr leiteten“, erinnert sich Dirk Stoffregen heute. Bei der Jahreshauptversammlung 2011 wurde der Sohn, der nach dem Ausscheiden des Vaters seit 1999 Ortsbrandmeister ist, wieder in dieser Funktion bestätigt. Heute ist er insgesamt 26 Jahre dabei.

In seinem Jahresrückblick 2010 erinnert Stoffregen an Ölsperren, die gesetzt wurden, aus Baumwipfeln gerettete Katzen, die Sicherung von Osterfeuer und Wittmusfest, diverse Funk-, Fahr- und Atemschutzträgerübungen und -lehrgänge, Löschzwergewettkämpfe… „Es war wieder alles dabei“, sagt er zum Schluss, „Feuer, Ölspuren zu Wasser und zu Lande, Tierrettungen und jede Menge Aktivitäten.“

1375 Kilometer hätten die 27 aktiven „Löschis“ mit dem Einsatzfahrzeug (TSV) zurückgelegt und 3389 Stunden Feuerwehrdienst geleistet. „Das sind 125,5 Stunden pro aktivem Mitglied, wie immer neben Beruf und Familie – darauf können wir stolz sein!“

Und er vergisst nicht den Dank an die 121 fördernden Mitglieder sowie die Spender und Sammler der Blindensammlung. Zum Seniorenbeauftragten wird Willy Miel-czarek gewählt.

Beförderungen gibt es bei dieser Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Marienau für Birgit Weege und Kerstin Mosch zu Oberfeuerwehrfrauen, Gaby Badusche-Lemke, Stefanie Stoffregen und Markus Patocka zu Hauptfeuerwehrfrauen beziehungsweise -mann. Thomas Weege wird zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt