weather-image
29°
Schießen der Vereine in Daspe / Volkskönig ist Hartmut Holl

Feuerwehrkameradschaft gewinnt

DASPE/HEHLEN. Insgesamt 16 Vereine aus der Gemeinde Hehlen hatte der Vorsitzende des Schützenvereins Daspe/Hehlen von 1927 e.V., Jan Borchers zum diesjährigen Schießen der Vereine ins Schützenhaus auf den Dasper Weinberg eingeladen.

veröffentlicht am 21.06.2017 um 13:04 Uhr

Die siegreichen Mannschaftsführer des Vereineschießens mit Bürgermeister Sebastian Rode (li.), Volkskönig Hartmut Holl (2.v. li.), Markus Schütte (2. v.re.) und SV Vorsitzenden Jan Borchers. BOR
Avatar2

Autor

Julia Alin Reporter

„Leider waren, sicherlich auch bedingt durch die gesperrte Weserbrücke, nur zehn Vereine mit 91 Startern der Einladung gefolgt. Die Ergebnisse der fünf besten Schützen einer Mannschaft wurden dabei addiert. Die tagesbesten Schützinnen und Schützen (die nicht dem Schützenverein angehören durften) waren Isabelle Fuchs mit Teiler 363,0 und Jürgen Borchers (Teiler 66,1).

Von den 20 Schützen, die auf die Volkskönigscheibe geschossen hatten, konnte Iris Fenske mit einem Teiler von 170,7 den zweiten Platz vor Michael Zoellner belegen (Teiler von 262,6). Volkskönig 2017 wurde aber mit einem Teiler von 161,5 Hartmut Holle aus Daspe. Seine Volkskönigsscheibe wird er allerdings erst am Samstag um 18.00 Uhr auf dem neuen Parkplatz Mühlenstraße in Hehlen in Empfang nehmen können.

Den Wanderpokal der Volksbank-Weserbergland überreichte Andreas Möller an Markus Schütte, der den Scheibenauswertern einen Teiler von 43,1 präsentierte. Jan Borchers belegte mit Teiler 127,7 den 2. Platz, während Jutta Klapproths Teil von 994,0 für den dritten Platz ausreichte. Die Feuerwehrkameradschaft Daspe bekam auch in diesem Jahr von Hehlens Bürgermeister Sebastian Rode das begehrte Brett überreicht. Den 2. Platz belegte die Freiwillige Feuerwehr Hehlen während die RK Hehlen auf Platz drei landete.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare