weather-image
21°
Zehn Trupps mit 120 Mann löschen "Brand" bei Amcor Flexibles

Feuerwehr-Großalarm ist nur Übung

Rinteln (who). Mit 22 Fahrzeugen, 120 Feuerwehrleuten und zehn Trupps haben die Rintelner Feuerwehren am Dienstagabend beim Verpackungsmittelhersteller Amcor Flexibles Schroeder & Wagner eine groß angelegte Einsatzübung gefahren.

veröffentlicht am 06.11.2008 um 00:00 Uhr

Die Vorgabe von Ortsbrandmeister undÜbungsleiter Thomas Blaue: Einen Brand nach Auslaufen von sehr heißem Thermalöl löschen. Eine Ammoniakstation, das Farbenlager sowie die Tiefdruckerei sollten in Gefahr sein. Zudem wurde ein Mitarbeiter vermisst. Sobald der Einsatzleiter eingetroffen war, löste er Vollalarm für die Rintelner Ortsfeuerwehr aus. Zusätzlich wurden die Feuerwehren aus Steinbergen, Todenmann und Engern alarmiert. Auch das Atemschutzüberwachungsfahrzeug der Ortsfeuerwehr Schaumburg sowie die Werkfeuerwehr der Glashütte Stoevesandt mit einem Löschzug und die Werkfeuerwehr der Lebenshilfe Rinteln mit zwei Löschzügen wurden gerufen. Doch der vermisste Mitarbeiter konnte schnell gerettet, eine Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Nach gut einer Stunde meldeten die Feuerwehren "Feuer aus". Stadtbrandmeister Friedel Garbe und Rolf Hartmann, Leiter der Feuerwehrleitstelle Stadthagen, zeigten sich zufrieden mit derÜbung. Auch Niklas Kläke, Verantwortlicher für Brandschutz und Arbeitssicherheit bei Amcor Flexibles Schroeder & Wagner, war begeistert von der Arbeit der Feuerwehren.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare