weather-image
10°
×

Feuerwehren rücken zu Sturmeinsätzen aus

Der Sturm, der in der Nacht über das Weserbergland hinweggefegt ist, hat im Landkreis Hameln-Pyrmont offenbar nur geringe Schäden angerichtet. Lediglich in Hameln, Hessisch Oldendorf und Bad Münder mussten Feuerwehren ausrücken, um Sturmschäden zu beseitigen. An der Emmernstraße wurde eine Weihnachtsbeleuchtung weggerissen. Dort setzte die Wachbereitschaft die Drehleiter ein. Zwischen Langenfeld und Segelhorst musste ein Ast, in Bad Münder ein Baum von der Straße geräumt werden.

veröffentlicht am 30.11.2015 um 07:32 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 20:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt