weather-image

Feuerwehren aus dem ganzen Land zu Gast

Stadthagen (jl). Welches Feuerwehrteam aus Niedersachsen ist das schnellste bei der Brandbekämpfung? Darum geht es am Sonntag, 9. September, auf dem Stadthäger Festplatz. An diesem Tag ist die Ortsfeuerwehr Ausrichter für die Landesfeuerwehrwettkämpfe 2007. Der große Wettkampf soll keine reine Feuerwehrangelegenheit sein, sondern ein Erlebnistag für alle interessierten Bürger.

veröffentlicht am 04.09.2007 um 00:00 Uhr

Auf dem Festplatz treten am Sonntag 60 Mannschaften an, die sich in den vorausgegangenen Wettbewerben auf Orts-, Kreis- und Bezirksebene für den Landesentscheid qualifiziert haben. Die Schaumburger Fahne hält übrigens als einzige Mannschaft die Feuerwehr Möllenbeck hoch. Diese muss nun in Konkurrenz mit den übrigen 59 Mannschaften zeigen, wie schnell sie einen -angenommenen - Brand löschen kann. Beim Wettbewerb kommt es nach den Worten von Jens Thürnau, Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbandes, auf die Zeit und auf die Fehler bei der Vorbereitung und Ausführung des Löschangriffs an. Die Wettkämpfe beginnen bereits um 7 Uhr. Zwei Stunden später startet das Rahmenprogramm. Dazu werden Stadthagens Ortsbrandmeister Rainer Pflug radt und dessen Team die Enzer Straße zwischen Seilerstraße und Jahnstraße vor Beginn der Veranstaltung zu einer Ausstellungsmeile herrichten. Auf dieser werden am Sonntag die neuesten Produkte aus der Feuerwehrtechnik von mehreren Anbietern zu sehen sein. Die Galerie bietet außer topmodernen Löschfahrzeugen auch technisches Gerät und Schutzkleidung -und natürlich Essen und Trinken für die Besucher. Am Sonnabend und Sonntag gibt es parallel noch einen weiteren Landesentscheid. Es geht um die Schlussspurts der Aktion "Feuerwehr bewegt" des Landesfeuerwehrverbandes. Dabei absolvieren die Brandschützer ein- oder zweitägige Radtouren rund um Stadthagen, die jeweils auf dem Marktplatz starten. Zum Finale am Sonntag wird der niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann (CDU) erwartet. Für die Veranstaltung auf dem Festplatz wird dieser von Donnerstag bis Montagvormittag gesperrt. Die Enzer Straße und die Büschingstraße werden am Sonntag von 5 bis 18 Uhr gesperrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt