weather-image
23°
Keine Ernstfälle für Weibecker Ortswehr im letzten Jahr / Als Ersatz: Feuerwehrauto aus Barksen

Feuerwehrauto im Sommer nicht einsatzbereit

Weibeck (boh). Zu Ernstfällen wurde die Ortswehr im letzten Jahr nicht gerufen. Dennoch war man nicht untätig, 720 Dienststunden wurden im Weserdorf geleistet, wie Ortsbrandmeister Björn Nagel bei der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Weibeck ausführte.

veröffentlicht am 15.02.2007 um 00:00 Uhr

Ortsbrandmeister Björn Nagel (Mitte) wird von Jürgen Hilpert zum

Das Jahr begann mit der traditionellen Winterwanderung im Februar. Von Rohdental aus ging es diesmal nach Langenfeld. Ebenfalls teil nahm die Ortswehr am Umwelttag der Stadt Hessisch Oldendorf und sammelte Unrat in der Gemarkung. Besucht wurden die Nachbarwehren in Zersen bei deren Tag der offenen Tür, die Feuerwehren Haddessen und Höfingen, die jeweils ihr 80-jähriges Bestehen feiern konnten. Auch beim Fest der Schwerpunktwehr, die seit mittlerweile 130 Jahren besteht, fehlten die Weibecker nicht. "Durch einen technischen Defekt war unser Fahrzeug von Juli bis September nicht einsatzbereit", berichtete Björn Nagel. So stellte die Ortswehr Barksen zur Funk- und Fahrübung des Stützpunktbereiches Fischbeck der Freiwilligen Feuerwehr Weibeck ihr Fahrzeug zur Verfügung. Nagel bedankte sich in seinem Jahresbericht für diese lobenswerte Zusammenarbeit. Ende Oktober unterstützte die Ortswehr das Laternenfest der Kindergruppe des örtlichen Sportvereins. Der Erlös kam der Kindergruppe zugute. Für dieses Jahr kündigte Ortsbrandmeister Björn Nagel erneut die Winterwanderung an. Am 25. Februar geht's zum Finkenborn. Abfahrt ist um 10.30 Uhr am Feuerwehr-Gerätehaus. Ebenso nimmt die Weibecker Ortswehr erneut am Umwelttag Anfang April sowie am Felgenfest am ersten Juni-Wochenende teil. Für den 5. Mai plant die Ortswehr eine Tagesfahrt nach Hamburg. Auf dem Programm steht neben dem Besuch des Feuerwehrmuseums in Norderstedt und einer großen Hafenrundfahrt auch die Baumblüte im alten Land. Abschließend wurde Nagel, der alle Lehrgänge erfolgreich absolvierte, vom stellvertretendenStadtbrandmeister zum Hauptlöschmeister befördert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt