weather-image
23°
×

Feuerwehr und Familienfest

Wer will, kann sich das ganze Jahr über auf Musikfestivals vergnügen. Mittlerweile gibt es Hunderte, bei denen sich Musikbegeisterte, Camping-Willige und Feierbiester amüsieren. Ob gemütlich an „Omas Teich“ in Ostfriesland oder mit 80 000 anderen Menschen bei „Rock am Ring“ in der Eifel; ob Hardrock, Elektro, Reggae oder Jazz – der Festival-Kalender bietet Vielfalt und Überraschungen.

veröffentlicht am 26.05.2011 um 16:08 Uhr

Für Hartgesottene: Vom 4. bis 8. August steigt in dem schleswig-holsteinischen Dorf Wacken das Heavy-Metal- und Hardrock-Festival „Wacken 2011“. Im vergangenen Jahr waren dort 75 000 Menschen zu Gast. Motörhead, Ozzy Osbourne, Sepultura – „Headbanging“, „Stagediving“ und „Crowdsurfing“ gehören da zu den unabdingbaren Verhaltensweisen. Und alljährlich ist der Festival-Opener derselbe: Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wacken stimmt die Metal-Liebhaber auf das Wochenende ein. Die Kapelle, die sich mittlerweile „Wacken Firefighters“ nennt, ist längst Kult bei dem Festival.

Für Familien-Rocker: Mit rund 15 000 Besuchern geht es im nordhessischen Eschwege familiärer zu. Vom 11. bis 14. August findet das „Open Flair“ auf dem „Werdchen“, einer kleinen Insel auf der Werra, statt. Hier sieht man sowohl Kinder als auch Großeltern, die gemeinsam den Bands auf den zwei Bühnen lauschen. Zum Programm in diesem Jahr gehören unter anderem die Fantastischen Vier, Iggy Pop and the Stooges oder H-Blockx. Der nahe gelegene Werra-Stausee sorgt bei hochsommerlichen Temperaturen für Abkühlung.

Wer noch Karten für diese Festivals haben möchte, sollte sich beeilen, teilweise sind nur noch Restkarten vorhanden. Einen Überblick und Informationen gibt es im Internet unter www.festivalguide.de oder www.festivalticker.de. ll



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige