weather-image
26°
×

Feuerwehr sitzt auf heißen Kohlen

Die Lieferung des neuen Fahrzeuges für die Freiwillige Feuerwehr Heßlingen verzögert sich erneut. Eigentlich sollte das Tanklöschfahrzeug bereits in Heßlingen ankommen. Dieser Termin wurde bereits verschoben, danach sollte der Wagen in diesem Jahr geliefert werden. Doch auch daraus wird nichts, wie Ordnungsamtschef Wolfgang Linde kürzlich dem Feuerschutzausschuss ankündigte. Laut Linde soll der Wagen im Mai 2015 geliefert werden. Die Verzögerungen begründete er mit Engpässen beim Hersteller. Die Stadt wird für die Verzögerung entschädigt. Wahrscheinlich wird der Wagen fünf Prozent billiger als ursprünglich geplant. Bei dem Wagen handelt es sich um ein Tanklöschfahrzeug. Wesentliches Merkmal dieses rund 180 000 Euro teuren Autos ist eine Feuerlöschpumpe sowie ein großer Löschwasserbehälter. Der alte Wagen ist inzwischen mehr als 30 Jahre alt.

veröffentlicht am 14.10.2014 um 11:22 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 10:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige