weather-image
24°

Feuerwehr mietet TSF

Seggebruch (gus). Der Werksausschuss der Samtgemeinde Nienstädt hat einem Mietvertrag zwischen der Kommunalen Beschaffungs-GmbH und der Ortsfeuerwehr Seggebruch zugestimmt. Demnach soll die Feuerwehr ein von der Beschaffungs-GmbH gekauftes Tanklöschfahrzeug (TSF) sozusagen über zehn Jahre abstottern.

veröffentlicht am 04.08.2008 um 00:00 Uhr

Der Bruttopreis für das TSF betrug gut 80 000 Euro. Mit zehn Jahresraten zu jeweils 9699,69 Euro Pachtzins soll die Seggebrucher Feuerwehr die Nutzung des Löschautos bezahlen. Sämtliche Reparaturen, Versicherungskosten und Instandhaltungskosten fallen in die Zuständigkeit der Samtgemeindefeuerwehr. Nach Ablauf der zehn Jahre bleibt das Fahrzeug im Besitz der Beschaffungs-GmbH. Die Seggebrucher Brandbekämpfer dürfen das TSF aber laut Vertrag auf "Lebensdauer" benutzen. Die Spanne zwischen Gesamt-Pachtzins und Kaufpreis wurde damit begründet, dass die Beschaffungs-GmbH an dem Vertrag auch etwas verdienen soll.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare